Wird durch Hoffnung Zorn gesteigert, durch Furcht gemäßigt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zorn entsteht, wenn sich eine begründete Hoffnung nicht erfüllt und ein anderer von deiner Niederlage profitiert. Darüber kommt man am leichtesten hinweg mit einer neuen Hoffnung, die sich nach Möglichkeit auch schnell erfüllt. Wer Angst hat, dessen Zorn vergrößert sich eher noch. 

Für mich ist die Frage entscheidend, warum manche Menschen auf eine Niederlage oder unerfüllte Hoffnung mit Zorn reagieren und andere mit Trauer. Vielleicht ist Trauer eine nach innen gerichtete Aggression und Zorn eine nach außen gerichtete Aggression. Dann hätte der Zornige die Ansicht, dass die anderen mehr Fehler machen als er selbst, während der Traurige die umgekehrte Ansicht hat. 

Hör bitte auf mit deiner Möchtegernrumphilosophiererei, gefällt dir mein eigener Neologismus?

Mit Hoffnung werden Erwartungen kreiert. Wenn eine Erwartung nicht erfüllt wird, dann werden wir zornig. 

In dem Buch der Sprüche von König Salomo, im Kapitel 13, Vers 18 steht:

"Hingehaltene Hoffnungen machen das Herz krank..."

Im ersten Vers des gleichen Kapitels steht: "Eine sanfte Antwort, lindert den Zorn."

Hoffnung ist ja etwas positives, es steigert die Erwartung und erfüllt das Herz mit einer Freude, die stark macht.

Was möchtest Du wissen?