Wird die Welle der Superheldenfilme abebben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kurze Antwort: Ja. Es wird sein, wie in der Vergangenheit auch. Die Western starben auch eines Tages aus, die Piratenfilme oder Monument-Epen genauso.

Lange Antwort:

Für Hollywood zählen nur die Zahlen der Einnahmen. Mit die wichtigste überhaupt ist die Zahl des Einspielergebnisses am ersten Wochenende. Daran lässt sich meistens bereits ablesen, ob ein Film ein Erfolg wird, oder nicht.

Es gibt negativ Beispiele, wie Fantastic Four, oder Ant-Man (der dann doch noch gerade so das eingespielt hat, was er gekostet hat). Aber es gibt auch Filme wie Avengers und Avengers: Age of Ultron, die über eine Milliarde in die Kassen treiben. Die Studios wissen, dass sie mit immer mehr Geschützen auffahren müssen, um die Massen zu befriedigen. Iron Man hatte es damals als einer der ersten verhältnismäßig leicht. Alles, was es brauchte, war Rober Downey Jr., seinen Witz und kein Drehbuch. Der Film drehte sich praktisch selbst und völlig spontan.

Je länger es jedoch dauert, desto eher kommen die Studios an einen Punkt, an dem es einfach nicht mehr geht, an dem die Spitze erreicht wurde. Für viele ist diese Spitze sogar bereits mit Avengers erreicht worden, da der Nachfolger weit hinter den Erwartungen zurück geblieben ist.

Mit hinzu kommt, dass ihnen einfach irgendwann die Helden ausgehen. Die dritte Neuerscheinung für Spider-Man ist in Planung und Ben Affleck hat nur wenige Jahre nach der etablierten Batman Reihe die Rolle übernommen. Wie gut wird sich zeigen, wobei die ersten Stimmen nicht vielversprechend sind.

Tatsächlich laufen wir sogar Gefahr, dass sich Hollywood mächtig an die Wand fährt.

Da die Studios immer größere, immer bessere Filme machen müssen, wird das Budget immer höher angesetzt. Mehr Effekte, mehr Ausstatung. Dawn of Justice hat um die 500Mio gekostet. Das geht eine Weile gut, doch die Studios werden nach und nach alles in diese Blockbuster pumpedn, sodas für alles andere kaum Geld übrig bleibt. Am Ende haben wir dann Marvel vs. DC, die sich gegenseitig auszubooten versuchen und ansonsten nur gähnende Leere. Und das wiederum fördert die Übersättigung.

Es ist nur eine Phase, genau wie Schlaghosen in den 90ern eine Phase war. Das heißt nicht, dass es nie zurück kommen wird. Fluch der Karibik hat bewiesen, dass nach einiger Zeit auch Piratenfilme wieder funktionieren.

Momentan versucht man nunmal mit dem Rezept Superhero so viel Geld zu machen, wie es geht. Denn sich etwas völlig Neues einfallen zu lassen und damit über eine Milliarde einzunehmen, muss man erstmal schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass es irgendwann abebben wird. Momentan ist das gute, dass es noch viele Charaktere gibt, die man einbauen kann und die Menschen auf diese Geschichten stehen und gerne die Hintergrundinfos wissen wollen (wie die ganzen Welten zusammenhängen unso). 

Trotzdem ist es nur ein Trend und wird whs nicht ewig so weitergehen. Irgendwann wird den Menschen alles zu langweilig, dann wird es ein wenig abebben und vielleicht irgendwann später wieder aufkommen. Genauso war es früher schon mal in den 70ern oder 80ern und so wird es meiner Meinung nach auch wieder sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze läuft immer nach dem gleichen Schema: Nachfrage und Angebot

Solange die Filme so ankommen wie sie eben ankommen, werden auch neue Filme gedreht

dementsprechend besteht (zumindest zur Zeit) keine Übersättigung, den wenn sie nicht so gut ankommen würden, würden ja auch keine neuen mehr kommen 

was in 10 Jahren sein wird, kann denke ich heute noch keiner sagen. Hängt halt auch von der breiten Masse ab 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis 2022 bekommen wir jedes Jahr mindestens 3 Filme aus dem Superhelden Universum. Bald müssen die Superhelden Filme mal ihr eigenes Genre bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?