wird die Warmwasser Jahresabrechnung von der arge/Jobcenter in tatsächlicher höhe übernommen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bevor wir jetzt aneinander vorbeireden:
Beziehen sich die 350 EUR nur und ausschließlich auf Warmwasser oder ist das der gesamte Verbrauch einschließlich Heizkosten?

Umfasst die Abrechnung Heizung und Warmwasserkosten, wird das Amt die vollen Kosten tragen müssen und du brauchst dich auf keine Ratenzahlung einlassen.

Also: SCHRIFTLICHEN Antrag auf Übernahme stellen und ggf. in den Widerspruch gehen.

Schau auch mal hier:
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/Gesetzestext-21-SGB-II-Leistungen-Mehrbedarfe.pdf

4

danke endlich geht mal einer konkret auf meine frage ein :D diese 350 euro beziehen sich nur auf die warmwasserkosten ,soll ich denn trotzdem einen antrag stellen denn bis jetzt war ich nur persöhnlich da ohne iwas schriftlichh zu hinterlegen ?

0
4
@VirtualSelf

meinst du das bringt was weil sich das ja nicht auf heizkosten und warmwasserkosten bezieht sondern nur auf warmwasser ,gibts da evt muster anträge oder so?

0
57
@sribaby

meinst du das bringt was weil sich das ja nicht auf heizkosten und warmwasserkosten bezieht sondern nur auf warmwasser

Schauen wir in die Fachanweisung:

(4) Der pauschalierte Mehrbedarf Energie (siehe Tabelle) ist im Regelfall anzuerkennen. Abweichungen (Anm: von der Pauschale) sind nur zulässig, soweit

im begründeten Einzelfall ein nachgewiesener höherer Bedarf (Aufschlüsselung in der Abrechnung) besteht (...)

Der Antrag kann formlos erfolgen; Musterschreiben ist nicht nötig.

0
4
@VirtualSelf

vielen dank das du dir die zeit dafür genommen hast ,hat mir echt weitergeholfen ,denn ich war schon am verzweifeln ;( ich habe ja auch eine nachzahlung wegen der neuregelung seit 2011 bekommen ,muss ich das geld denn dafür nehmen wenn die vom jobcenter das verlangen ?? weil die empfangsdame meinte zu mir das das ja schon mal einen teil deckt und ich den rest dann aus eigener tasche zahlen solle .denn ich bin grad in 8monat schwanger und könnt davon echt noch paar babysachen kaufen ...

0
57
@sribaby

weil die empfangsdame meinte zu mir das das ja schon mal einen teil deckt und ich den rest dann aus eigener tasche zahlen solle

Auf das, was dir eine Tresen-Trulla beim Jobcenter sagt, kannst du dir grundsätzlich ein Ei backen. Die Tussen sind nicht ohne Grund nicht in der Sachbearbeitung ^^

0

Wenn die Nachzahlung entstand,durch angemessenen Verbrauch,sind die Kosten in tatsächlicher Höhe von der ARGE - zu übernehmen !

ja, die arge übernimmt nur die tatsächlichen kosten. alles andere ist dein gebiet und musst du zahlen.

4

was meinst du mit nur die tatsächlichen kosten ?? was soll ich denn selber zahlen wenn die tatsächlichen kosten(350) übernommen werden ? oh man ich weiß grad echt nicht weiter ;(

0
57

Was heißt denn bei Dir,tatsächliche Kosten ? Bei mir würde das heißen,die Kosten sind in voller Höhe zu übernehmen . Oder sehe ich das Verkehrt ?

0
4
@isomatte

ich meinte mit tatsächlichen kosten ob die jahresabrechnung voll übernommen wird oder ob das auf mein konto geht ??

0

Wie verhält sich das mit der Nachzahlung und Guthaben aus Jahresabrechnung für strom&Gas bei Hartz 4?

Bei meinem letzten Umzug teilte mir die Arge mit das die neue Wohnung zu teuer ist und mir nur die kaltmiete gewährt wird,den rest müsste ich selbst aus dem regelsatz finanzieren. So das wen eine Nachzahlung fällig wäre ich garnicht erst bei der arge ankommen bräuchte zwecks kostenübernahme da es mein alleiniges problem sei. Um eine fette Jahresabrechnung zu vermeiden hab ich monatlich etwas mehr bei den stadtwerken gezahlt und jetzt ein guthaben bei denen. Nun die eigentliche frage:Darf ich das geld nun nutzen um z.b eine monatszahlung bei den stadtwerken aus zu lassen oder muss ich das ans jobcenter weiter leiten?

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente und aufstockendes Hartz 4

Ich habe bis März 2015 eine teilweise EM-Rente, ab 01.04.2015 eine volle EM-Rente wegen des geschlossenen Arbeitsmarktes. Nun sagt das Jobcenter, dass ich einen Wohngeldanspruch prüfen lassen soll und ich würde weiterhin Hartz 4 als Aufstockung bekommen. Von verschiedenen Seiten wurde mir gesagt, ich müsste Grundsicherung beantragen. Beim Grundsicherungsamt war man auch meiner Meinung aber sie würden dem Jobcenter erstmal Folge leisten. Kann mir jemand Auskunft geben, was denn nun richtig ist? Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Mittellos - Alg 2 Antrag in Bearbeitung?

Hallo Leute.

Kurze Zusammenfassung ich bin am 26.9 Arbeitslos geworden und habe vor meiner Arbeit bereits ALG 2 erhalten.

Die Bearbeitung des Antrags soll 4-6 Wochen dauern obwohl sich nichts geändert hat entgegen zu damals.

Am 1.10 sind wieder Kosten wie (Miete,Kfz-Steuern,Raten) fällig geworden und ich habe kein Geld mehr diese Sachen zu bezahlen.

Eine Verwarnung (per Telefon) vom Vermieter gab es auch bereits.

Habe ich irgendeine Möglichkeit das Amt dazu zu bringen mir zu helfen ? Barzahlung? Schneller bearbeiten ?

Ein Darlehensantrag wurde abgelehnt. Ich hatte dem Amt meine Situation geschildert und mir wurden für den Übergang Lebensmittel Gutscheine angeboten. Mit denen kann man aber nicht die Miete etc bezahlen....

Weiß jemand weiter ich stehe vor der Verzweiflung. PC sowie Fernseher etc wurden bereits verkauft reichen jedoch nicht aus.

Ich will nicht aus meiner Wohnung fliegen oder in Schulden rutschen.

Bitte um eure Hilfe

...zur Frage

Was muss in Deutschland passieren, damit man auf der Straße landet?

Ich meine, in Deutschland haben wir trotz Hartz IV eines der besten sozialen Netze der Welt, grundsätzlich steht jedem mind. Hartz IV zu, dazu kriegt man noch Extra-Geld für die Miete und die KV wrd auch vom Amt übernommen... Selbst wenn man hoffnungslos verschuldet ist, landet man nicht sofort auf der Straße, sondern kann immer noch die eidesstattliche Versicherung abgeben. Dann lebt man zwar ziemlich perspektivlos, aber man hat immer noch ein Dach über dem Kopf... Selbst wenn einem auf einmal die Wohnung gekündigt wird, gibt es als letzte Zuflucht immer noch das Obdachlosenheim, wobei es ja auch Sozialwohnungen und sowas gibt, wo man auch als Arbeitsloser sofort unterkommen kann, wenn man von Obdachlosigkeit bedroht ist... Zumindest stelle ich mir das alles so vor...

Warum gibt es trotzdem Leute, die auf der Straße wohnen? Haben sich alle Obdachlosen selbst dazu entschieden, keine Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen, oder handelt es sich eher um solche Obdachlose, die z.B. mehrfach gegen irgendwelche Auflagen verstoßen haben und deshalb keine finanzielle Unterstützung bekommen?

...zur Frage

Netzbetreiber - darf er trotzdem sperren?

Ich bekomme Stromund Gas von den Stadtwerken nun habe ich den Anbieter gewechselt, da mir mit einer Strom- und Gassperre gedroht wurde. Nun bin ich ab Morgen beim neuen Anbieter, der  mich mit Strom und Gas versorgt. Der Netzbetreiber bleibt, aber die Stadtwerke sind Vertragspartner und Lieferer ist der neue Anbieter. Dürfen nun die Stadtwerke mir trotzdem den Strom und Gas sperren? Ich brauche bitte eine Antwort die mir auch weiterhilft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?