Wird die Wachstumshormontherapie von den Krankenkassen bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Behandlung aus medizinischen Gründen erforderlich und erfolgversprechend ist, wird sie von allen Krankenkassen bezahlt. Eine derartige Behandlung setzt erhebliche Fachkenntnis voraus. Es ist eben nicht nur Wachstumshormon spritzen und damit wird alles gut. Eine sorgfältige Vordiagnostik ist erforderlich. Ich würde das Aufsuchen eines Endokrinologen (ein Arzt, der sich auf die Drüsen mit innerer Sekretion spezialisiert hat) oder an einen Kinder- und Jugendarzt mit Erfahrungen auf diesem Gebiet wenden. Allerdings kommst Du sehr, sehr spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelein69
17.05.2016, 10:59

Zu spät !!

0

Jaein......

In deinem Alter aber nicht mehr.Solch eine Therapie muß ,bestenfalls,vor Einsetzen der Pubertät beginnen.Du bist 17 Jahre alt und aus der Pubertät schon fast raus.Bist du ein Mädchen?Dann finde dich mit deiner Größe ab.

So eine Therapie ist,wie du selbst schon sagtest,sehr,sehr teuer.Wir sprechen da von ein paar tausend Euro im "Monat".

Das wird nur von der KK übernommen,wenn du eine nachgewiesene Erkrankung hast die dein Wachstum hemmt und da auch nur wenn auch nachgewiesen werden kann,dass das STH wirkt.

Solch eine Erkrankung hast du nicht,da du ansonsten keine 153 cm groß wärst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Privat versichert oder Kassenpatient?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?