Wird die Torte nach 3 Tagen nicht trocken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also....
Wenn du die Böden am freitag machst dann mach sie so dass sie kalt sind und Wickel sie dann bis zum nächsten Verarbeitungsschritt in freischalten Folie ein! Wenn du die Torte geschichtet hast und die Ganache drauf ist musst du nicht unbedingt einen Tag warten! Es ist eig besser wenn die Ganache klebt wenn du den Kuchen mit Fondant eindecken willst da dann der Fondant eben besser hält! Stell die Torte einfach wenn sie geschichtet ist in den Kühlschrank (evtl mit Ring) um sie kalt werden zu lassen (1-2 std oder so) und dann schmierst du die Ganache rum stellst sie nochmal bisschen in Kühlschrank und deckst sie dann mit Fondant ein! Wenn dies alles schon am Samstag geschehen ist kannst du am Sonntag in Ruhe den Rest verzieren und die Böden trocknen so nicht mehr an!
Falls du dir dennoch unsicher bist Tränke die Böden vor dem schichten mit Sirup! Entweder welcher mit Geschmack oder du kochst die selbe Menge Zucker mit der selben Menge Wasser und tränkst mit diesem Sirup die Böden! Dann Bleiben sie schön feucht und schmeckt gut (evtl nach passendem Aroma)!
Hoffe ich konnte helfen!
Ps: falls du Figuren oder ähnliches draufstehen willst dann mach diese am besten morgen oder so! Dann sind sie bis Sonntag hart und du kannst sie leichter auf die Torte setzen bzw transportieren! Falls du etwas bemalst verdünne die Farbe mit Alkohol! Dieser verdunstet und die Farbe wird trocken! Sonst ist sie nach Wochen noch nicht trocken und man kann sowas feucht sehr schlecht transportieren! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carmiel
28.08.2016, 23:10

Vielen Dank für den Stern

0

Bis du die Böden verarbeitest, sollten sie nicht trocken sein, dann am besten in eine Tüte gebe, oder abdecken.

Durch die Ganache wird die Torte nicht trocken .-)

Die ganze Torte mit der Ganache in den Kühlschrank stellen.

Wenn du den Fondant drauf hast, nicht mehr in den Kühlschrank stellen, damit es kein Wasser zieht, sondern einfach kühl stellen.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Zeitfenster ist gar kein Problem. In einer Backstube wird nicht anders gearbeitet. Am einen Tag bacxken, am nächsten oder übernächsten Tag die Veredlungsstufen.

Denn Tipp der hier geschrieben ist, den Dekor einige Tage im Voraus zu machen kann ich nur unterstreichen-das nimmt Dir Zeitdruck und die Dekoelemente werden schön fest.

Kümmere Dich auch um enen ausgeräumten KIofferraum um die Torte waagrecht zu transportieren. Oft denkt man nicht daran und dann ist der Tag X und der Kofferraum ist beladen oder voller Krümel.

Denk auch dran...nicht die Torte ist das Geschenk sondern Deine Liebe in der Torte ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Böden und auf's Rezept an - meine Oma macht z.B. eine ganz Tolle Torte, bei der auf den Boden erstmal eine Schicht Aprikosenmarmelade kommt, da wird eindeutig nichts trocken, höchstens matschig...
Allerdings sind mir deine Zeitangaben auch nicht so ganz klar - wenn die Böden einen Tag stehen müssen, und die Torte Montag gegessen werden soll, warum machst du die Böden dann nicht Samstag, setzt Sonntag zusammen und am Montag vor dem Essen das Fondant drauf, das klappt auch in einer fremden Küche :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst eine tortentränke machen ( wasser und zucker kochen)

aber eigentlich sollte das kein problem sein (ich hab zb ein rezept für ne prinzregenten torte die muss 4 tage druchziehen)

lg gutes geliengen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?