Wird die Todespritze sterilisiert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kanüle wird nicht desinfiziert bzw. sterilisiert, da sie ja steril verpackt ist. Normalerweise hat derjenige, der die Spritze setzt auch sterile Handschuhe an. Beim zu Tode verurteilten wird aber die Einstichstelle korrekt desinfiziert und der Arm abgebunden, also wie beim Arzt. Grund: 1. Vorschrift 2. der Verurteilte könnte noch kurz vor dem Setzen der Spritze begnadigt werden oder die Hinrichtung aufgeschoben werden. Daher wird alles ordnungsgemäß gemacht.

In Amerika wurde einem Todeskandidaten eine Zigarette verweigert da sie gesundheitsschädlich wäre.

Kanülen sind grundsätzlich steril verpackt.

Nein, sie wird nicht sterilisiert. Es werden ohnehin sterile Nadeln verwendet, genauer gesagt, Einwegnadeln. Es gibt gar keine anderen.

Wenn es fehlschlägt soll der nicht an Blutvergiftung sterben

Um ein bisschen Würde darf auch der zu Tode Verurteilte bitten.

Was möchtest Du wissen?