Wird die Rundungsdifferenz von 1 ct vom Finanzmt akzeptiert?

1 Antwort

Ich habe noch bei keiner Betriebsprüfung eines Mandanten einen Finanzbeamten gehabt, wo eine Rundeungsdifferenz von 1 ct. ein Problem war.

Kann ich Belege/Rechnungen als PDF einscannen und dann beim Finanzamt einreichen?

Hallo, ich stehe gerade vor der Frage ob es sinnvoll ist seine Belege (wie Spendenquittungen, Rechnungen o.ä.) als PDF auf dem Computer zu speichern. Apps für´s iPhone gibt es haufenweise und diese sind auch wirklich gut.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob diese bei der Steuererklärung vom Finanzamt überhaupt akzeptiert werden oder ob diese das Original in Papierform sehen wollen.

Und dann noch eine Frage: Sind (eingescannte) PDF Rechnungen im Falle eines Defektes des gekauften Gerätes (z.B. der Fernseher vom Mediamarkt) überhaupt rechtskräftig?

Schon mal danke für eine Antwort

...zur Frage

Unwissentlich (!) auf Künstlernamen ausgestellte Rechnung - Problem mit Finanzamt?

Angenommen, ein Kunde ist mir gegenüber immer nur unter seinem Künstlernamen aufgetreten, so dass ich davon ausgehen muss, dass er tatsächlich so heißt. Demzufolge wurden Rechnungen stets auf diesen Künstlernamen ausgestellt, vom Kunden nie aus formalem Grund beanstandet und auch stets korrekt bezahlt.

Kann das für mich als Rechnungssteller problematisch werden, wenn ich aus irgendeinem Grund beim Finanzamt Rechnungen vorlegen muss, die auf ein Pseudonym ausgestellt sind?

(Hintergrund der Frage: Ich habe aus aktuellem Anlass die Vermutung, dass der Kunde ein Pseudonym benutzt, möchte da aber zwingende Bedenken - eben etwaige Finanzamtkonfusion - nicht nachbohren...)

...zur Frage

Rechnung über Gewerbe von Freund stellen?

Hi, ich habe noch kein Gewerbe, möchte aber etwas im Bereich E-Commerce für jemanden erledigen der eine gewerbliche Rechnung danach verlangt.

Wenn ich die Rechnung über das Gewerbe eines Freundes von mir stelle, der seinen Freibetrag von 17500€ im ganzen Jahr mit seinem Gewerbe nicht überschreitet und die Kleinunternehmerregelung nutzt und er mir nachher meinen Anteil (ich gebe ihm Prozente ab) z.B. über Paypal schickt, ist dann alles konform?

Versteuern muss er das ja nicht, da unter Freibetrag und durch sein Gewerbe wäre ja alles geklärt, also kann er mit dem Geld machen was er will, also eben auch mir schicken.

Wenn das jetzt regelmäßig stattfinden würde, hätte sein Gewerbe die Steuer doch gedeckt oder? Und ich müsste mich um nichts weiter kümmern, wenn er mir das Geld per Paypal schickt?

Oder habe ich etwas vergessen zu beachten?

...zur Frage

Werden Einkommenssteuererklärungen geprüft oder nur durchgeklickt?

Hallo zusammen,

heute habe ich meinen Einkommenssteuerbescheid nach drei Monaten warten bekommen. Standardzeit liegt in Berlin - Mitte bei etwa 30 Tagen.

Mit mehr oder weniger Unverständnis musste ich feststellen, das weder meine im Jahr 2017 erhaltene Abfindung akzeptiert wurde (sogenannte Fünftel-Regel), noch wurden die Unterhaltskosten für meinem Lebenspartner akzeptiert.

Dann habe ich noch einen Hinweis, das meine Mitunternehmerschaft erst nach Feststellung des zuständigen Finanzamtes berücksichtigt wird. Das haben die mir letztes Jahr auch geschrieben (die Unternehmerschaft ist beim gleichen Finanzamt), obwohl die Mitunternehmerschaft schon längst den Steuerbescheid erhalten hatte. Eine Änderung oder Berücksichtigung für 2016 fand danach nicht mehr statt ... wohl vergessen beim FInanzamt.

Kann es sein, das die Finanzbeamte erstmal alles ablehnen, was nicht Standard ist? Gibt es vielleicht eine Quote?

Statt fast 2000 Euro, geben die mir von sich aus nur 140 Euro Erstattung.

Bereits im letzten Jahr musste ich mich mit dem Finanzamt rumstreiten, da die erstmal fleißig gestrichen hatten und im Anschluss habe ich doch alles Anerkannt bekommen ... nach Monaten ...

Ich bin stink sauer, jedes Jahr ein haufen Arbeit für das Finanzamt und die geben sich nicht mal die Mühe, Bemerkungen oder Anlagen, welche die Posten belegen, zu lesen...

...zur Frage

Umsatzsteuer auf Arbeitsstunden?

Ich habe auf meiner Rechnung Material und Arbeitsstunden. Das Material gebe ich Netto an und schlage am Ende die 19% drauf. Wie gebe ich aber die Arbeitsstunden an? Ich möchte am ende 80 Euro pro Stunde für mich raus haben. Gebe ich also die 80 Euro an und schlage am ende nochmal 19% Umsatzsteuer drauf oder verstehen sich die 80 Euro inklusive der 19%? Dann zieht mir doch aber das Finanzamt von den 80 Euro noch 19% ab oder? Danke und MfG

...zur Frage

Steuerprüfung bei Angestellten trotz jährlicher Steuererklärung?

Ich gebe jedes Jahr (als Angestellter) meine Steuererklärung ab, und habe auch jedes Jahr einen Steuerbescheid zugeschickt bekommen.

Für meinen letzten Steuerbescheid möchte ich Widerspruch einlegen, da ich auf ganzer Linie veräppelt werde.

Kann das Finanzamt, aufgrund meines jetzige Widerspruchs die letzten Jahre aufrollen lassen, und neu prüfen?
Meine Angst ist, dass die Werbungskosten, die jetzt nicht akzeptiert worden sind, aber in der Vergangenheit, dass die jetzt z.B. die letzten 5 Jahre aufrollen, und sagen, dass die es rückwirkend ebenfalls streichen und ich somit Geld zurück zahlen muss.
Zudem habe ich die Steuererklärungen samt Rechnungen der letzten Jahre nicht mehr vollständig da.
Wie lange muss ich Rechnungen überhaupt der letzten Jahre nach Steuerbescheid noch aufbewahren?

Bin für jede Unterstützung dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?