Wird die Pizza mit einer Schamottsteinplatte im Backofen wirklich besser?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich backe selbst sehr gerne Pizza und habe einen Marmostein dafür. Die Pizza wird blitzschnell fertig und ist zudem noch deutlich knuspriger als gewöhnlich gebacken. Jedoch kann auch so ein Stein keinen richtigen Pizzaofen ersetzen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, es lohnt sich nicht. Ein richtiger Pizzaofen hat eine Temperatur von bis zu 400 Grad, das bekommt man im eigenen Elektroherd nicht hin. Abgesehen davon, dass es schwierig ist, Pizza ohne Blech auf den Stein zu bugsieren (je nachdem wie sich der Herd öffnen läßt) und abgesehen davon, dass der Stein sehr schnell verschmutzt und schwierig porentief zu reinigen ist, bringt es auch nicht besonders viel. Nach meiner Erfahrung hat man von guten Pizzablechen und wenn man auf eine hohe Temperatur (250 Grad) achtet, mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Papppi
29.01.2013, 08:11

Kleiner Tipp: auch auf Stein kann man Backpapier tun.

Der Stein hat den Vorteil, dass er im Gegensatz zum eigentlichen Backofen eine viel gleichmäßigere Wärme speichert und abgibt - daher irgendwann die Erfindung der Umluft. Der direkte Kontakt des Pizza-Bodens mit dem heißen Stein lässt die Pizza von unten her schön cross werden - das ist der einzige Vorteil, nichts anderes.

0
Kommentar von Pinova
29.01.2013, 08:16

Da kann ich nur vermuten, dass

  • du es überhaupt noch nicht ausprobiert hast
  • keinen einigermaßen guten Herd hast oder
  • keinen guten Stein hattest bzw. ihn nicht vorschriftsgemäß behandelt hast.

Eine selbstgemachte Pizza kann jedenfalls durchaus mit der in einer Pizzeria bzw. aus dem Pizza-Ofen konkurrieren, wenn man einen Schamottstein benutzt.

0

Die nimmt die Feuchtigkeit aus dem Pizzateig besser auf deshalb wird die Pizza knuspriger. So gut wie in der Pizzeria wird sie aber trotzdem nicht weil ein professioneller Pizzaofen mit 400 Grad betrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich meinen E-Herd auf Maximum (250°C) stelle und das Blech auf die erste Schiene von unten stelle, wird der Boden cross, ähnlich wie in der Pizzeria.

Nach 5 Minuten schiebe ich das Blech auf die oberste Schiene, dann wird der Käse Pizzeria-bräunlich. Ist die Bräunung befriedigend, schiebe ich sie für die restliche Zeit in die Backofenmitte, damit der Teig auch innen gar wird.

Mir wäre ein Stein zu unbequem, denn er würde zu schnell "schmutzig" werden weil bei meiner Pizza immer etwas Tomatensauce an den Seiten runterläuft. Mir reicht ein Blech.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr tiefkühlpizza nehmt, lohnt sich kein aufwand - bei selbstgemachter pizza ist aber ein ofen mit schamottstein eine echte verbesserung für das produkt und lohnt auch den aufwand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?