Wird die PGP-Verschlüsselung bei jedem Gebrauch unzuverlässiger?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum sollte ein verfahren nur weil es öfter angewandt wird schlechter werden wenn die schlüssel die selben bleiben..? Schwachsinn.. der algo bleibt gleich gut. Wenn der Schlüssel zum entschlüsseln mal draussen ist im sinne von geknackt kannst du eben seriell entschlüsseln wie eben der besitzer.. deswegen empfiehlt es sich ja auch lange schlüssellängen zu verwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonardM
20.10.2016, 22:01

theoretisch machts zeitlich natürlich schon einen unterschied wenn du versuchst via bruteforce entweder nen 1KB text zu entschlüsseln und nach bekannten wörtern als validierung zu suchen oder bei nem 10MB text..

0

Was möchtest Du wissen?