Wird die Menschen in 100 Jahren ausgestorben sein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ausgestorben sein werden wir wohl nicht. Aber wenn das so weiter geht, dann gibt es von uns nicht mehr so viele zumindest nicht auf diesem Planeten. Ich kann mir vorstellen, dass viele Landstriche unbewohnbar werden oder nur sehr schwer bewohnbar. Dann wird es vielleicht nicht mehr so einfach sein auf vielen Feldern viel Nahrung zu produzieren, weil es an einigen Stellen auf der Erde vielleicht besonders oft Hitzewellen gibt oder Starkregen mit Überschwemmungen, welche die Nahrung beschädigen oder vernichten. 

Es wird wohl auch in vielen Bereichen zu extremer Wasserknappheit kommen höchstwahrscheinlich schon in diesem Jahrhundert. Das kann zu massiven Problemen, wie Bürgerkriegen, Weltkriegen, zig Millionen Flüchtlingen führen, wo man nicht sagen kann, wie gut das für die Welt ausgeht. 

Des weiteren dürften Städte, wie New York und auch Hamburg von dem erhöhten Wasserspiegel betroffen sein vielleicht sogar aufgegeben worden sein. Man kann da leider nur spekulieren.

Ich vermute, dass sich aufgrund von Wasserknappheit, Nahrungsknappheit irgendwann um 2050 die Menschheit massiv dezimieren wird, vor allem in den ärmeren Ländern. Das hat nichts unbedingt mit dem Klimawandel zu tun aber wir werden wohl um die Zeit so 10 Mrd. Menschen auf der Erde erreichen und das wird wohl so ein Tipping Point sein. 

Wir werden sehen, was der Klimawandel in den nächsten 60-70 Jahren für Auswirkungen hat. Solange lebe ich wenigstens noch. Ob das gut ist oder schlecht ist weiß ich noch nicht. Die Hauptsache ist, dass der jetzige Klimavertrag konsequent umgesetzt wird für unsere Kinder und Enkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
21.11.2016, 18:20

@randomhuman...ne gute Erklärung, echt gut, liebe Grüße

0

Nein, sehr sicher nicht - es sei denn ein richtig großer Asteroid schlägt ein, oder eine vergleichbare globale Katastrophe passiert..

Der Klimawandel wird unser Leben und unsere Zivilisation in 100 Jahren zwar kräftig erschüttert haben, aber wohl nicht den Fortbestand der Menschheit an sich gefährdet haben.

Dabei ist die Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser vor allem in den bereits jetzt heißen Gebieten kritisch - so hat wahrscheinlich eine Dürre in Syrien und die daraus folgende Landflucht in bereits überfüllte Städte mit zum Ausbruch syrischen Bürgerkriegs beigetragen. Das wird zu Millionen Klimaflüchtlingen führen.

In küstennahen Bereichen oder auf Inseln wird dagegen der Meeresspiegelanstieg das größte Problem sein: Je nachdem, ob und wie schnell wir die Treibhausgasemissionen reduzieren könnte dieser in 100 Jahren zwischen etwa 30 und schlimmstenfalls über 200 cm liegen.  Auch das wird zu noch mehr Klimaflüchtlingen führen - auch in den Industrieländern. Miami, Venedig, Mumbai....

Abseits der Küsten werden wir in Mitteleuropa nicht soo viele Probleme haben - mehr Dürren, mehr Starkregen mit Überschwemmungen (ja, das schließt sich nicht aus!) und ähnliches, aber nichts direkt  lebensbedrohendes.

Für unsre Zivilisation sieht das anders aus:das Umsiedeln von einigen Millionen Menschen von den Küsten wird enorm viel Geld kosten, dass dann an anderer Stelle fehlen wird. Das wird ganze Länder in den Bankrott treiben.

Alles nicht lustig, aber noch lange kein Grund um auszusterben! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich denke nicht ;). Der Klimawandel könnte zwar durchaus schon Auswirkungen haben aber nicht so stark das die Welt untergeht  :) Und ich glaube auch, dass die Menschen doch intelegent genug sind sich nicht selber auszulöschen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thorsengel
20.11.2016, 22:39

Intelegent, soso
Außerdem wurde in der Frage nichts vom Weltuntergang erwähnt...

0

Ich denke schon. Zumindest wird die Menscheit ziemlich dezimiert werden und die Welt so wie wir sie kennen wird nicht mehr existieren. Viele Gebiete werden durch den Klimawandel unbewohnbar werden.

Vielleicht noch nicht in hundert Jahren, aber allzulange wird es auch nicht mehr dauern.

Die Anfänge sind ja bereits zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN - Ich denke aber dass die Menschheit in 100 Jahren schlauer sein wird! - Und man wird sich fragen warum wir heute so sehr an fossilen Brennstoffen festgehalten haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne. in 100 Jahren noch nicht.

In 100 Jahren sind meine Kids Oma und Opa. 100 Jahre ist keine lange zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, höchstens wenn ein Komet einschlägt oder ein riesiger Vulkanausbruch passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?