Wird die Lebensqualität unter dem Aspekt der Leistungsgesellschaft sinken?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, wenn überhaupt, wird es erst kurz vom Schluss passieren. Bis dahin werden sie sich anpassen wollen, aber irgendwann funktioniert es nicht mehr ohne sich selbst zu schädigen. 

Das wissen auch die Verursacher dieses Druckes. Sie lassen die Menschen sich an die Veränderungen gewöhnen und treibt ihre Maßnahmen weiter voran...eben bis die absolute machbare Grenze erreicht ist. Das ist Taktik, um einem Widerstand / Revolution keine Möglichkeit zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aufnummersicher
09.07.2016, 08:24

Ich glaube die meisten schädigen sich psychisch wie physisch damit schon sehr
Aber das Umdenken und der Lebensmut kommt erst wenns ums überleben geht hervor?
Also wenn die Grenzen der Biologie so weit ausgereizt sind, das der Mensch absolut nicht mehr im Stande ist die geforderte Leistung zu liefern?

2

Wenn du zu einem indianer stamm gehst und dein leben fortführst ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aufnummersicher
09.07.2016, 08:19

Du meinst ich soll den Glauben an die natürliche Lebensfreude der meisten Menschen aufgeben und kann freies Kreatives Leben nur durch einen total Rückschritt erreichen?

0
Kommentar von Aktzeptieren
10.07.2016, 00:03

manchmal muss man einen schritt zurück gehen wenn mann etwas erreichen will kuk mal an wie das gemüse und obst heutzutage wächst, es enthält wahrscheinlich schon mehr giftstoffe wie dein shampoo das voll mit honig, lavendel, or so zeug ist

1

Was möchtest Du wissen?