Wird die Kirchensteuer auch für Flüchtlinge eingesetzt?

7 Antworten

Mach Dir mal um die paar Kröten keine Gedanken. Wenn die beiden Großkirchen alles so viel hätten wie Geld... Die Kirchensteuer beider Kirchen betrug 2013 10,3 Milliarden. Abzüglich der lächerlichen 85 Millionen wären also immer noch 10,215 Milliarden übrig.

Da sind aber 19 Milliarden staatliche Zuschüsse noch gar nicht erwähnt. Das ist übrigens mehr als der Bildungshaushalt, den die Kirchen Jahr für Jahr von uns Steuerzahlern (auch Atheisten, Juden, Moslems, Buddhisten) in den Rachen geworfen bekommen (sh. Frerk, Violettbuch Kirchenfinanzen).

Und über dem exorbitanten Immobilienbesitz und sonstiges Vemögen breiten wir lieber gnädig den Mantel des Schweigens

Ich mach mir auch keine Gedanken, ich muss das für eine Hausaufgabe wissen, ich zahle noch keine Steuern aber Danke! 😅

1

Die Kirche lebt von der Kirchensteuer, weshalb ich mir sehr sicher bin, dass auch ein Teil der Steuer eingesetzt wird.

Hallo

nein die Kirchensteuer wird für die Angelegenheiten der Kirche ausgegeben, wenn nun zum Beispiel ein  Bischof ein eigenes Schloss haben möchte das in etwa 30 Millionen kostet dann wird dafür die Kirchensteuer benutzt. 

Die 85 Millionen werden nur aus Spenden genommen, wäre die Kirche bereit tatsächlich Geld zu geben könnten sie auch 85 Milliarden ohne weiteres aufbringen. Wollen sie aber nicht da Bischöfe Schlösser wünschen. 

LG

Genau, von einem auf alle schließen 👍🏻

2
@Pestilenz2

das macht die katholische Kirche doch seit tausenden Jahren... wir sind alle Sünder und sollen den Klingelbeutel füllen, beichten gehen und wie im Mittelalter Ablässe kaufen. 

Wo ist also der Unterschied? Sind die besser als ich? Was ist mit Auge um Auge? Was ist mit Nächstenliebe?

1
@BradleyBiggle

Die Katholische Kirche gibt es erst seit knapp 1600 Jahren. Seit tausenden von Jahren ist also maßlos übertrieben.

1

kirchensteuer wozu?

wofür verwendet die kirche die kirchensteuer?

...zur Frage

Verlangen Religionsparodien Kirchensteuern?

Ich überlege schon seit längerer Zeit, zu meinem 18. Geburtstag aus der ev. Kirche auszutreten und (teilweise Protest, teilweise aus Spaß) einer Reliogionsparodie wie dem Pastafarismus beizutreten. Dann muss ich ja keine Kirchensteuer zahlen, oder? Mich würde auch interessieren, ob manche von diesen Religionen in Deutschland als gleichberechtigte Religion zum Christentum anerkannt sind. Gibt es eine Liste aller Religionen Deutschlands?

...zur Frage

Kirchensteuer - Ehefrau - Steuer - Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Hallo zusammen,

Folgendes Prozedere:

Ich (evangelisch) und meine Frau (katholisch) zahlen beide Kirchensteuer (Bundesland: NRW). Ich zahle sogar noch Kirchensteuer für die Ehefrau. Da die Kirchensteuer mittlerweile eine so große Summe angenommen hat, habe ich mich entschlossen aus der Kirche auszutreten und dies auch gemacht (wirksam ab nächsten Monat). Wie verhält es sich nun mit der Kirchensteuer meiner Frau? Muss ich für Sie weiterhin Kirchensteuer bezahlen? Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Vielen Dank für Eure Hilfe…

...zur Frage

Kirchensteuer für Rücklage Eigentumswohnung

Laut Protokoll der letzten Eigentümerversammlung wird ab 2015 für die Rücklage nebst Kapitalertragssteuer pauschal Kirchensteuer einbehalten. Da ich nicht in der Kirche bin, halte ich dies für nicht rechtens, auch wenn es nur ein kleiner Betrag sein wird. MfG Klaus K.

...zur Frage

Zahlt der Staat weiterhin Kirchensteuer für mich, wenn ich aus der Kirche austrete?

Hallo,

Die Frage stell ich nicht, weil ich geplant hätte aus der Kirche auszutreten. Vielmehr rührt die Frage aus einer Diskussion. Und zwar hat sich ein Bekannter über die Kirche und deren Reichtum aufgeregt. Daraufhin meinte er, wenn jemand aus der Kirche austreten würde, würde der Staat in Zukunft genau diesen Betrag an die Kirche zahlen?! Also würde der Kirche durch einen kirchenaustritt gar kein Geld verloren gehen, weil der Staat in Zukunft einfach weiter bezahlt. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen, dass das so ist...

Bin auf eure Antworten gespannt.

Mfg

...zur Frage

In Kirche eingetreten, aber zahlte 8 Monate bis Jobwechsel keine Kirchensteuer?

Hallo, ich bin im Juni 2016 wieder der Ev. Kirche beigetreten, aber zahlte bis zum März 2017 keine Kirchensteuer. Ich arbeite in Vollzeit, um das Vorweg zu nehmen. Ich bin davon ausgegangen, dass sowas automatisch bei meinem ehemaligem Arbeitgeber ankommt und ich mich um nichts weiter kümmern muss. Doch dann hab ich bei meiner Steuererklärung mit Entsetzen festgestellt, dass ich in diesem Zeitraum nicht einmal Kirchensteuer bezahlt habe. Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, bzw. wird es überhaupt Folgen für mich haben? (Ich bin der Kirche wieder beigetreten weil ich für eine Kirchliche Einrichtung einen Nebenjob angetreten habe, der aber unter die Versteuerungsgrenze fällt. Falls das irgendwie noch wichtig für diese Angelegenheit wäre) Besten Dank schon mal, H

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?