Wird die kath. Kirche toleriert?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

"Akzeptieren" und "Tolerieren" sind nicht dasselbe. Akzeptieren ("annehmen") kann ich etwas, was ich inhaltlich einsehe und mir auch für mich vorstellen könnte, tolerieren ("ertragen") kann ich etwas, was ich eigentlich nicht mag, nicht gut finde und selbst nicht mitmachen will. Das solltest du bei der Prüfung nicht vermatschen- gibt Punktabzug.

Toleranz ist nie ein rein religiöses, sondern ein kulturelles Phänomen. Da kommt es auf jeden Einzelnen an und die Verfassung bzw. Tradition der Gesellschaft, in der er lebt. Also selbstverständlich werden Katholiken in Europa toleriert, auch da, wo sie Minderheiten sind (Skandinavien z.B.). In Indonesien, Nordkorea, Saudi-Arabien und China allerdings nicht durchgängig - allerdings trifft die Intoleranz dort auch nicht nur Katholiken, sondern alles Mögliche, was als irgendwie unerwünscht definiert ist.

Die interessante Frage ist, warum das so ist- das würde ich in´s Zentrum der Vorbereitung stellen und die katholische Kirche als Beispiel nehmen. viel Glück!

"Toleriert" ist sicher der falsche Ausdruck, denn dieses Wort würde ja etwa bedeuten: "so gerade noch, mit Mühe, akzeptiert oder zugelassen, eben: GEDULDET".Auchw enn beide christlcihen Kirchen fast überall in der Welt Rückhalt verlieren, sind sie doch nach wie vor überall als Insitution AKZEPTIERT - ausgenommen vielleicht bei hasserfüllten Islamisten.

Deine Frage ist eher seltsam. Sie müsste lauten: "Wird das Christentum toleriert?" Oder aber: "Wird die katholische Kirche von den anderen christlichen Glaubensrichtungen toleriert?"

Die monotheistischen Religionen haben es grundsätzlich nicht mit der Toleranz. Die meisten anderen Religionen, wie Buddhismus und Hinduismus sind da weiser, sie wissen, es führen viele Wege zum Ziel, wobei sie natürlich sicher sind, dass sie jeweils die besten Wege bieten.

Ich bezweifle, dass die Antworten, die du hier findest, dir wirklich helfen werden. Aber naja.

Was die Frage betrifft: Die kath. Kirche muss nicht toleriert werden, da sie akzeptiert wird. Die Kirche hat etliche Millionen Mitglieder. Sie war vor uns (der jetzigen Generation) da und sie wird dich und mich und noch viele andere überleben.

Ohne dir zu nahe treten zu wollen ist die Frage sicherlich eine Überlegung wert, allerdings bezweifle ich, dass du zu diesem Punkt viel finden wirst. Dennoch viel Glück! ;)

Naja eben weil ich nichts wirklich gefunden hab, hab ich mir gedacht ich stell die Frage einfach mal hier rein und seh was dabei rauskommt.

0
@diekatzepennt

Ist ja nicht schlimm. Wenn es eine Seite für Fragen gibt, dann ja wohl diese! ;)

Vielleicht kannst du den Part in deiner Arbeit noch umformulieren und dich zum Beispiel auf die gegenseitige Akzeptanz der Kircne untereinander konzentrieren. Das wäre vielleicht ein ergiebigeres Thema. Oder du legst dein Augenmerk darauf, dass die Kirche eben nicht toleriert werden muss, da sie so eine große Akzeptanz hat. Oder du fragst dich, ob bestimmte Kommentare der Kirche toleriert oder ignoriert werden, etwa zu Themen wie vorehelichem Geschlechtsverkehr oder Kondome.

Sicherlich kannst du dein Thema auch so lassen und dich daran versuchen. Nur weil etwas noch nicht erforscht, bzw, von der Forschung bearbeitet wurde, heißt es ja nicht, dass du dazu nichts zu sagen hast. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg!

0

Ich denke, dass der katholische Glaube (ebenso wie der Evangelische, griechisch orthodoxe, Muslimische oder Jüdische, etc, pp) größtenteils akzeptiert und toleriert wird. Bei der katholischen Kirche als Institution, sieht das schon anders aus.Das liegt vorallem daran, dass der Vatikan ebenfalls recht wenig Akzeptanz und Toleranz an den Tag legt und zum Teil als Menschenfeindlich wahrgenommen wird.Auch die Vergangenheit der katholischen Kirche bleibt unvergessen. Viele Menschen nehmen der Kirche ihre Schandtaten sehr übel.Jeder hat eine eigene, andere Meinung zu diesem Thema, aber ich weiß, dass diese Ansicht (katholisch christlicher Glauben-okay katholische Kirche-no go) in meinem Freundes und Bekanntenkreis sehr verbreitet ist.Starte doch eine Umfrage, wenn du etwas handfestes für dein Einsprechthema haben möchtest.Geh in die Stadt und frag die Menschen, die dir begegnen, was sie darüber denken.Viel Erfolg!

Hey Leute,

Ich wollte mich für eure Beiträge noch bedanken, die Prüfung ist eine zwei geworden und so hab ich die zwei auch auf meinem Abschlusszeugnis geschafft ;-)

Wirklich eine Antwort konnte ich in euren Beiträgen nicht finden, deshalb hab ich sie als Umfrage genutzt^^

Also vielen Dank für die vielen Antworten die mir bei meiner Prüfung geholfen haben!

Tolerant kann nur "Mensch" sein, keine Institution.....

Und - es gibt überall intolerante Menschen, in jeder Religion, in jeder Glaubensgemeinschaft, sogar unter Atheisten....(und auch bei nicht-religiösen Fragen!!)Ich persönlich akzeptiere jede religiöse Vereinigung, ebenso wie jeden einzelnen Anhänger, solange sie sich in "Bekehrungs-" und "Missionierungs" - Versuchen bedeckt verhalten.

Hier wurde ja schon einiges dazu geschrieben.Was ich aus persönlichen Erfahrungen schreiben kann: Die katholische Kirche selbst ist extrem untolerant ;)

Toleranz ist für mich eine höchst praktische Frage. Ich wüsste nicht wo Katholiken ermordet würden, nur aufgrund ihrer Religion.

Lies mal die Presse, schau mal im Fernsehen. Katholiken werden häufig ermordet.

0
@kwon56

In Irland? Vielleicht denke ich zu politisch, aber GB ruft doch nicht dazu auf Katholiken zu ermorden...

0

Man kann das nicht an einer bestimmten Konfession festmachen:

http://www.pressebox.de/pressemeldungen/deutsche-welle/boxid/312655

0
@Dummie42

Das Beispiel Indien stimmt schon, Ja. Offiziell-politisch hört man da aber in diese Richtung nichts. Indien hat allerdings was Morde betrifft einen äußerst seltsamen Begriff davon, was Mord ist und was nicht. Einzelne Irre oder Gruppen gibt es immer wieder, die solche Anschläge planen und durchführen (Ägypten war z. B. vor kurzem im Gespräch). Ich wüsste gerne mal, ob die Diktatur in Myanmar eine offizielle Doktrin in die Richtung hat.

0

nicht von allen, kommt auch darauf an in welchem land,

aber im grossen und ganzen wird sie toleriert.

Ich bin katholisch. Was ist der Unterschied zwischen Evangelischen, Baptisten, Muslimen und Katholischen? Nichts! Und in Italien sind fast alle katholisch und Millionen von Deutschen tuckern in den Ferien dahin.

Was möchtest Du wissen?