Wird die EU das Erdbeben in Italien als Vorwand nutzen, damit der italienischen Wirtschaft erlaubt wird Ihre Schuldenquote zu erhöhen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der alternativlosen Prämisse von Frau Merkel und den Berliner Parteien ist das bereits eingebunden: Deutschland muss Europa retten, koste es, was es wolle. Da ist eine im Prinzip vernünftige und nachbarschaftliche Hilfe für die Erdbebengeschädigten nur Anlass, das die Prämisse moralisch breitzutreten und auf das auch ohne Erdbeben bankrotte Italien auszudehnen. Das Bankenbeben in Italien hat europaweit viel ernsthaftere Konsequenzen. Zur wirkungslosen Rettung vernichtet die EZB längst deutsche Vermögen und Sicherungssysteme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Politik.^^ Natürlich wäre es,wenn es mehr oder weniger erfolgreich miteinander vermengt würde,und niemand es wagt aus "Pietätsgründen" das Müllproblem,oder die mafiosen Strukturen,oder das strukturelle Haushaltsdefizit Italiens zu entlarven.^^ Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür hat es das Erdbeben nicht gebraucht.
Es ist jedoch als objektiver Grund hernehmbar, um italienische Banken zu retten.
Ob nun die Erde bebt oder das Bankensystem, die Wirkungen sind nahezu desaströs.

Warum nur ein Desaster finanzieren, wenn man zum doppelten Preis zwei haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, die Entscheidung darüber ist schon 2 Tage vorher auf dem Flugzeugträger, zusammen mit Hollande, gefallen. Kann aber gut sein, dass es "auf dem Papier" noch damit gerechtfertigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die Probleme dort sind jetzt ganz andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caligula2001
24.08.2016, 11:24

Die Frage nach Ihrem Glaubens wurde hier nicht gestellt.

@alle es wäre "nett" wenn man nur auf die Frage antwortet oder seine geistigen Ergüsse für sich behält. 

0

Was möchtest Du wissen?