Wird die Blutalkoholkonzentration geringer, wenn man Wasser trinkt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, wenn Du Wasser trinkst, dann nimmt der Körper das auf, ein Teil davon landet im Blut, und dann hast Du mehr Blutvolumen, folglich wird alles, was vorher im Blut war, entsprechend verdünnt.

Aber viel Effekt kannst Du Dir nicht erwarten. Wenn Du 75 kg wiegst, dann wäre z.B. ein Dreiviertelliter Wasser (750 ml) nur 1% Deiner gesamten Körpermasse. Wenn Du also ¾ l Wasser trinkst, dann verdünnt sich auch Dein Blut um ca. 1% (vielleicht etwas mehr, weil ds Wasser sich nicht ganz gleichmäßig im Körper verteilt), und Dein Blut­alkohol­gehalt sinkt z.B. von 1‰ auf 0.99 ‰ oder 0.98 ‰. Das wird also nicht viel helfen.

Beachte auch, daß es nicht empfehlenswert ist Unmengen Wasser (z.B. mehrere Liter in einer Stunde) zu trinken, weil dann Dein Elektrolythaushalt entgleisen kann.

Kenne mich da gut aus und ja das funktioniert schon und vor dem Pusten nochmal den Mund ausspülen. Was auch Hilft ist Fett...kenne Jungs die futtern Butter pur um den Wert zu senken, habs nicht Geglaubt aber dann live gesehen das es geht. Auch Salatöl trinken... Am Besten ist eine Kombie von Wasser, ein Brötchen oder so mit Butter und sich Bewegen, also ne Runde um den Block. Die Statistik sagt ja das ein normaler Organismus 0,1Promille in der Std abbaut aber das ist eher ein Richtwert denn umso mehr man Alk gewohnt ist umso schneller gehts. Ich habe mal 1,9 Promille in 7,5 Std abgebaut, normal währen 19 Std...

Haha

0
@Madrone

Na Du bist ja mal Unterwegs, stellt hier ne Frage und lacht dann die Antwort aus. Ich weiß das meine Antwort stimmt weil ich TÄGLICH damit zu tun habe. WAS FÜR EIN LOOSER

0

Das Wasser geht doch nicht 1 zu 1 ins Blut über. Da ändert sich nichts am Blutvolumen.

Meine ja nicht das es sich direkt und grundlegend veränderd, sondern ob der Abbau sozussgen beschleunigt wird.

0
@Madrone

Nee, die Leber kann nicht schneller als ca. 0,1 Promille/h

0

Was möchtest Du wissen?