Wird die Bezeichnung "schwuler" heute noch als ein herablassender Ausdruck für homosexuelle Männer/Jungs verstanden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Begriff wurde ursprüglich von Hetrosexuellen verwendet, um Homosexuelle herabzusetzen, dass wurde auch mit anderen Bezeichnungen oder Formulierungen gemacht, das verbreitetste Wort war aber schwul (oder im englischen gay). Im Zuge der Schwulenemanzipation wurde dieser Begriff zu einer Selbstbezeichnung gemacht, obwohl viele ältere Schwule damals mit Sicherheit Probleme damit hatten, die eigentlich herabwürdigend gemeinte Bezeichnung der Hetros zu übernehmen. Aber der Zweck war durch die Selbstbezeichnung den Hetros die herabsetzende Wirkung des Wortes zu entziehen. 

Das war, wie man jetzt sieht, erfolgreich, der Begriff wird zwar gerade in der Jugendsprache noch herabsetzend verwendet, aber er hat in der Gesellschaft nicht mehr die Bedeutung und wird daher synonym verwendet. Das es immer noch Menschen gibt, die an einer pathologischen Homophobie leiden, ist traurig, aber solchen Phobien sind häufig, z. B. gegen Höhe, offene Plätze, Spinnen, Hunde, ... und können durch eine Psychotherapie geheilt werden.

Ha, wusst ichs doch 😀: 

"... Der Begriff wurde ursprüglich von Hetrosexuellen verwendet, um Homosexuelle herabzusetzen, ...".

Mir wars noch iwie so in Erinnerung.

Danke für Deine Antwort 😉

0

Wenn du nicht meinst "bis vor sehr vielen Jahren, dann  täuschst du dich. Google mal "Geusenwort".

"... Die Bezeichnung schwul, ebenfalls zunächst eine Beschimpfung und in der Schwulenbewegung der 1970er Jahre selbstbezeichnend adaptiert, wird inzwischen häufig ohne abwertende Konnotation gebraucht; sie hat aber u. a. in der Jugendsprache noch immer eine pejorative Bedeutung, die sich häufig von der Ursprungsbedeutung abgelöst hat. ..."

Ok, danke für die Aufklärung 😊.

Also in den 70ern war ich noch Brei. Bzw, noch ned mal das ... 😁. Ich dachte das war auch bis vor einigen Jahren so, mit der Bedeutung des Wortes "schwul".

0

Ich würde "homosexuell " sagen.

Ich denke aber "schwul" ist auch nicht herabwürfigend. Jetzt werde ich bestimmt Mecker bekommen.

Mario

Ich bin schwul und du kannst mich gerne so nennen :-D

Also es ist so

Wenn ich jetzt sage du bist schwul dann wird es so sein dass ich es als beleidigung meine.
Wenn ich sage du bist schwul mit ... dann als aussage/ Tatsache.
Gay ist das gleiche

Ja es ist noch oft zu hören wie jemand sagt "du Schwu..tel" etc., wird ja auch von einigen nicht akzeptiert.

Habe schon von Leuten gehört die gesagt haben, wenn ihnen ein Schwuler begegnet würden sie den zammschlagen. Oder einen der Meinte er müsse auf der Schwulenparade hingehen und da nen Streit anzetteln.

Leute die sowas von sich geben gehören in die Klapse. 

2
@SchnelleLibelle

Ja leider gibts sowas, ich denke man muss nicht alles gut finden, aber die anderen leben lassen wie sie es für sich für richtig erachten.

1
@Klavier11

Jop richtige Einstellung. Aber ich finde auch, noch widerlicher als diese Intoleranten Menschen sind Übertolerante Menschen die keine Widerworte ertragen und alles schön und gut finden. 

Ich finde Homosexualität und diesen Genderwahnsinn momentan total nervig und am liebsten würde ich damit absolut nichts zu tun haben aber leider ist es da also einfach ignorieren und sich nichts bei denken. 

1

Schwul ist der korrekte, wertfreie Begriff für homosexuelle Männer.

Ne das ist keine Beleidigung

Was möchtest Du wissen?