Wird die aufstrebende Großmachtpolitik der VR China auf einen militärischen Konflikt mit der westlichen Welt hinauslaufen?

6 Antworten

Wozu? Was könnte China mit einer verwüsteten westlichen Welt anfangen - oder die westliche Welt mit einem zerstörten China?

Zum Kriege wird es in Zukunft nur noch kommen, wenn irgendwelche Verrückten die Gelegenheit und die Macht erhalten, mit Waffen, inbesondere Atomwaffen, herumzuspielen. Unberechenbare Dummköpfe wie der greise Trump und der dicke Kim sind gefährlich. Aber man hat gesehen, dass China den Nordkoreaner fest "eingenordet" und auf einen nachgiebigen Kurs gezwungen hat.

Die Chinesen sind schlau. Sie wissen, dass wirtschaftlicher Einfluss viel effektiver und gewinnbringender ist als jeder Krieg!

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

China bracht potente Staaten, die ihr die Waren abkaufen, welche sie in Massen herstellen.

Jedes millitaerische Abenteuer wuerden die Umsaetze einbrechen lassen und dazu noch einen hohen Vertrauensverlust herbei fuehren.

Somit wird China kein Aggressor, der Blick auf die Weltmacht USA sagt ihr das deutlich wohin das fuehren koennte?

Europa braucht sich ohnehin nicht vor China zu fuerchten, die Wirtschaft ist schon so verzahnt, das China als Teilhaber oder sogar Besitzer von Firnen in Europa auftritt.

Volvo, Kuka, um nur Beispiele zu nennen, sind voll in der Hand von China.

Umgekehrt (fast) genauso, produzieren Eurofirmen in China.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/daimler-kuka-50hertz-was-chinesische-investoren-mit-deutschen-firmen-vorhaben/21004276.html

Woher ich das weiß:
Recherche

Nein Krieg ist schlecht fürs Geschäft.

Das ist natürlich kurz und knapp aber letztlich läuft es darauf hinaus... Wie sich das natürlich langfristig entwickelt kann keiner Voraussagen aber zumindest in denn nächsten Jahren würd ich derarties fast ausschließen

Bedroht Chinas Masterplan 2025 die Zukunft der westlichen Welt?

China strebt die Marktführerschaft in den Zukunftstechnologien an "Made in China 2025" und bis spätestens 2049 will China die führende Industriemacht sein. Präsident auf Lebenszeit Xi Jinping hat das unter seiner Führung so beschließen lassen. Die freien und offenen Märkte der westlichen Welt stellen wohl aus chinesischer Sicht kein Hindernis dar, um ihre Pläne umsetzen zu können. Momentan werden Hightech Unternehmen (wie z.B. Kuka) aufgekauft, um Zukunftstechnologien nach China zu transferieren. Umgekehrt ist der chinesische Markt kaum zugänglich. Vielleicht sind Donald Trumps Strafzölle gegen China erste Schritte, um die drohende wirtschaftlich technologische Vormachtstellung der Chinesen abzuwehren.

...zur Frage

Ist die türkische Bevölkerung westlich orientiert?!

Ist die Türkei wirklich westlich orientiert? Oder eher islamisch orientiert?! Gibt es vielleicht geschichtliche Hintergründe dafür?! Wie modern wurde denn die Türkei nach Atatürk?!

...zur Frage

Wie wahrscheinlich ist ein Nordkorea-Krieg?

Was ist das für eine Welt, wenn man morgens aufsteht und die erste Nachrichtenschlagzeile ist, dass Nordkorea sein Atomwaffenprogramm ausbaut? Naja, weiß jemand, ob es tatsächlich zu einem militärischen Gefecht zwischen Nordkorea und westlichen Mächten kommen könnte?

...zur Frage

Warum geben die Briten die Falklandinseln Argentinien nicht Hongkong gaben sie aber China schon?

Was ist der Grund dass die Briten die Falklandinseln absolut nicht den Argentiniern geben wollen jedoch gaben sie Hongkong den Chinesen ohne Probleme?

...zur Frage

Was meint man mit der „westlichen Welt“?

...zur Frage

Gefährdet USA den Weltfrieden?

China, Russland und jetzt auch EU scheinen sich von USA abzuwenden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?