Wird die Alkoholwirkung durch rennen erhöht?

1 Antwort

Beim Rennen wird alles stärker Durchblutet, der Körper zieht überall Reserven raus. Der Alkohol wird also schneller verteilt und gelangt schneller ins Hirn.

Dazu kommt, dass es für dein "angeschlagenes" Hirn eine Umstellung von Stehen/Sitzen zum Rennen war. Kennst du sich auch, wenn du sitzt, dir paar Tequila-Shots gibst und aufstehst... ;)

Gestern 6 mal übergeben? (Grund)?

Hallo Zusammen Am Freitagabend ging ich mit Kollegen gegen 23:00 in eine Bar. Wir waren bis 03:00 da, ich habe nur 4 Bier (0.33) getrunken. Dies ist für mich gar nichts. Als ich ins Bett ging, hatte ich schon ein komisches Gefühl im Magen, ich dachte mir aber nichts dabei. Um ca. 07:00 bin ich aufgewacht mit extremen Bauchschmerzen und Kopfschmerzen. Ich musste mich den Tag durch ca. 6-7 mal übergeben ich konnte nichts essen, es kam direkt wieder raus. Nicht mal Wasser ohne Kohlensäure konnte ich trinken. Erst um ca. 22:00 musste ich nicht mehr kotzen. Wegen dem Alkohol kann es eigentlich nicht liegen also nicht an der Menge. Ich habe auch nie einen Kater. Ich habe auch schon mal 4 Liter Bier und ca. 6 gemischte Vodka getrunken. Am nächsten Tag war alles gut. Ich fühlte mich als hätte ich nichts getrunken. Heute fühle ich mich wieder ganz normal.. Was könnte dass sein? Evlt Bier schlecht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?