Wie wird der Sommer 2017?

5 Antworten

Naja, wenn Du den Sommer auf der Zugspitze verbringen würdest, wären +18°C eine neuer Wärmerekord.... https://de.wikipedia.org/wiki/Zugspitze#Klima ; letzter Absatz :-)

Ein normaler Wetterbericht ist je nach Wetterlage nur für 3-5 Tage brauchbar. Langfristprognosen sind dagegen noch sehr unsicher und können keine Wetterdetails, sondern nur allgemeine Witterung berechnen: http://www.wetter.de/cms/langfrist-prognose.html

Hier haben sich die Modelle aktuell von einem zu warmen Sommer  http://www.wetter.de/cms/temperaturprognose-der-noaa-vom-24-04-2017-warme-sommermonate-juni-und-juli-in-sicht-4111614.html hin zu einem normalen bis kühlen Sommer verändert:  http://www.wetter.de/cms/noaa-temperaturprognose-vom-01-05-2017-normaler-juni-und-juli-kein-hitzesommer-dieses-jahr-4112383.html

---

Wäre unser Klima gleichbleibend, wäre die reine Wahrscheinlichkeit für einen kalten Sommer im allgemeinen genauso hoch wie für einen warmen Sommer.

In Deutschland wirkt aber ebenso wie weltweit die globale Erwärmung. Die Wahrscheinlichkeit für einen warmen oder sehr warmen Sommer verschiebt sich daher und steigt dadurch auch bei uns immer weiter an - wenn auch nur allmählich.

Ich halte also hier für uns einen:

  • einen sehr warmen Sommer für unwahrscheinlich
  • normalen bis warmen Sommer für wahrscheinlich
  • einen kalten Sommer für unwahrscheinlich
  • einen sehr kalten Sommer für sehr unwahrscheinlich.

globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung 1950 bis 2016 - (Sommer, Wetter, Jahreszeiten) Verschiebung der Wahrscheinlichkeiten für Hitzewellen - (Sommer, Wetter, Jahreszeiten) Sommertemperaturen in Mitteleuropa nach Baur  - (Sommer, Wetter, Jahreszeiten)

Wenn es Dich froh macht, über einen Bilderbuchsommer dieses Jahr zu reden, dann tu das doch, das hilft gegen Deine Depressionen! Das ganze Gerede vom kalten oder warmen künftigen Sommer bleibt ohnehin unwirksam, das Wetter richtet sich auf keinen Fall nach solchem Geschwätz, das hört da gar nicht hin!

Wetterprognosen über die nächsten zwei Wochen hinaus sind genau so ein Mumpitz wie die vorausgesagten Lottozahlen.

Man muss unterschieden und fällt der Winter zu warm aus, so folgt nicht selten ein durchwachsenes und kühleres Frühjahr nach, welches sich bis in den Juni hinein halten kann. Das zeigte sich in den letzten Jahren auffällig.

Zum aktuellen Stand und nach der Prognose von https://www.wetterprognose-wettervorhersage.de/wetter-jahreszeiten/sommer/wetter-sommer-2017.html fällt der Sommer wohl leicht zu warm bei einem durchwachsenen Wettercharakter aus.

Schaut man sich die nachfolgende Grafik an, so fällt auf, dass der letzte - gegenüber dem langjährigen Mittelwert - zu kalte Sommer schon 20 Jahre zurückliegt. Das macht einen zu warmen Sommer 2017 wahrscheinlicher als andere.

https://www.wetterprognose-wettervorhersage.de/images/wetterkarten/temperaturmittelwert-sommer-der-letzten-20-jahre.png

Was möchtest Du wissen?