Wird der Schaden bei einem Einbruch erstattet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein ED ist in dem Fall nur versichert wenn er unmittelbar nach Diebstahl der Schlüssel passiert wäre.

Sobald Du Kenntnis vom Diebstahl hast,  bist Du gegenüber der Versicherung verpflichtet den Versicherungsort gegen weitere Schäden zu sichern (sog. Obliegenheiten des Versicherungsnehmers).  Die für eine vorübergehende Sicherung / Notfallmasnahme entstehenden Kosten trägt eigentlich fast jede Hausratversicherung. 

Anderen Kommentaren in diesem thread habe ich entnommen,  dass Du 2 Wochen auf neue Schlösser warten must,  in der Zwischenzeit must Du die Räume bewachen oder die Zylinder mindestens gegen billige Zylinder aus dem Baumarkt austauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
10.04.2016, 09:02

Ergänzung auf die Frage, ob die gestohlenen Gegenstände versichert sind: ja, sofern sie aus einem verschlossenen Behältnis in einem Gebäude gestohlen worden sind sind sie über die Ausenversucherung der Hausratversicherung versichert (! begrenzte Versicherungssumme) .  verschlossenes Behältnis in einem Gebäude bedeutet: Spind in einem Gebäude,  Diebstahl aus Kfz DAS IN EINEM GEBÄUDE STEHT zb Parkhaus (wichtig dabei,  auf dem Dach eines Parkhaus steht das Kfz nicht in einem Gebäude und es handelt sich um Diebstahl aus Kfz,  steht das Kfz in einem Gebäude,  ist das Kfz das Behältnis und das Parkhaus das Gebäude)   oder Gegenstände in einem Hoteltresor

0

Gemäß den Musterbedingungen für die Hausratversicherung des GdV liegt ein Einbruchdiebstahl auch dann vor, wenn der Dieb

in einen Raum eines Gebäudes mittels richtigem Schlüssel eindringt, den er - innerhalb oder außerhalb des Versicherungsortes – durch Diebstahl an sich gebracht hatte, vorausgesetzt, dass weder der Versicherungsnehmer noch der Gewahrsamsinhaber den Diebstahl des Schlüssels durch fahrlässiges Verhalten ermöglicht hatte.

Ohne jetzt diskutieren zu wollen, ob ein solcher Schlüsseldiebstahl nun immer fahrlässig verursacht wurde oder ob nicht, wird es letztendlich auf die Formulierung in den Versicherungsbedingungen des jeweiligen Hausratversicherungsvertrages ankommen, mit denen dort der Einbruchdiebstahl definiert wird.

Als Versicherungsnehmer hast du auch gewisse Obliegenheiten zu erfüllen, deren Nichterfüllung unter Umständen die Leistung durch die Versicherung kosten kann. Zu diesen Obliegenheiten gehören z. B. die Meldung einer Gefahrerhöhung, was bei Verlust eines Wohnungsschlüssels samt Personalausweis durchaus der Fall wäre. Hier hast du zumutbaren Weisungen der Versicherung zur Schadenabwehr oder Schadenminderung zu befolgen. Das kann dann auch der schnellstmögliche Einbau eines neuen Schließzylinders sein.

Wenn es dann bis zum Einbau trotzdem zu einem Einbruchdiebstahl mit dem verlorengegangenen Schlüssel kommt, du deine Obliegenheiten erfüllt hast, dann kannst du auch mit einer Leistung der Versicherung rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 angenommen jemandem wird die Tasche geklaut,

Wo befand sich denn die Tasche zum Zeitpunkt des Diebstahls ?

Bei einem Einbruchdiebstahl, bzw. bei einem Raub, müsste jede Hausratversicherung die entwendeten eigene Gegenstände ersetzen.

Bei manchen Hausrattarifen, ist auch der einfache Diebstahl mitversichert, aber nicht für Wertsachen oder Geld.

Aber auf jeden Fall, den Diebstahl bei der Polizei anzeigen.

Wenn du deine Frage aber auf einen späteren Diebstahl aus deiner Wohnung meinst da der Dieb ja die Möglichkeit hätte mit deinem Schlüssel in deine Wohnung zu kommen.

Hier bist du verpflichtet die erforderliche Abwendung eines möglichen Einbruchs durch den Austausch eines Schließzylinders der Türen durch zu führen.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hqdes
09.04.2016, 16:35

Bis man neue Zylinder bekommt vergehen gut und gerne mal 2 Wochen.

0
Kommentar von Hqdes
09.04.2016, 16:35

Und wenn es nicht um Wertsachen oder Geld geht - Was sollte dann sonst ersetzt werden? 

0

Wahrscheinlich eher nicht. 

Schlüssel und Ausweis sollte man nie gemeinsam verwahren, ansonsten ist das ja schon fahrlässig. Und wenn sogar einige Zeit zwischen Diebstahl und Einbruch liegen ist das noch schlimmer, schließlich wäre genug Zeit gewesen das Eigentum mit einem neuen Schloß  zu sichern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hqdes
09.04.2016, 16:22

Wie gesagt, das dauert 2 Wochen - Und einen Ausweis muss man, genau so wie seinen Schlüssel, draussen immer dabei haben.

0

Das ist dann KEIN Einbruch. Dieser liegt vor, wenn man ein Werkzeug benutzen muss, um sich Zugang zu verschaffen.

Im eigenen Interesse sollte man dann das Schloss schnellst möglich wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, denn du wusstest , dass dein Schlüssel weg ist, also liegt es an dir die Schlösser auszuwechseln und Präventivmaßnahmen vorzunehmen. Ansonsten ist eine passive Handlung fahrlässig und so bist du ja daran Schuld.

Also kein Ersatz. In manchen Fällen, wenn versichert, wird dir beim Austausch der Schlösser etwas dazu gesteuert, denn das wird wesentlich billiger als einen Einbruch zu ersetzen

Natürlich musst du das alles auch bei der Polizei melden. .

Frage nach und lies deinen Vertrag präzise durch.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hqdes
09.04.2016, 16:09

Schlösser austauschen dauert mindestens 2 Wochen. 

0

Das kommt darauf an, welche Versicherungen Du abgeschlossen hast. Meines Wissens ist im Rahmen einer normalen Hausratsversicherung ein geringer Betrag auch für Einbruchs-Diebstähle vorgesehen. Ansonsten bleibt man auf dem Schaden sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von was für einer Versicherung soll das erstattet werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hqdes
09.04.2016, 16:07

Hausratsversicherung

0

Was möchtest Du wissen?