Wird der Nato Raketenabwehrschirm gegen Russland aufgebaut und könnte es eskalieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Raketenabwehr

Die im SDI-Programm begonnene Entwicklung von Energiewaffen wird nach hohen Entwicklungsaufwendungen mit mäßigem Erfolg, so etwa THEL,
nicht mehr verfolgt. Einsatzfähige Raketenabwehr stützt sich somit
heute auf Abfangraketen und auf Systeme zur Blendung des Suchkopfes der
anfliegenden Lenkwaffen (z. B. das MCD des M6 Linebacker).

Die NATO plant seit dem ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts die Aufstellung eines reduzierten Abwehrsystems für Europa.

https://de.wikipedia.org/wiki/Interkontinentalrakete

Mittlere Flugphase – etwa 25 Minuten

Einschlag mit einer Geschwindigkeit bis zu 4 km/s (14.400 km/h)


Die Raketen sind viel zu schnell, um sie abzuwehren. 25 Minuten von einem Kontinent zum anderen. Das mit der Raketenabwehr ist Anglerlatein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Homepage der Nato:

http://www.nato.int/

Dort findest Du mit Sicherheit Kontaktadressen, so dass Du Deine Frage an eine höchst kompetente Stelle richten kannst.

Allerdings vermute ich, dass Du keine aussagekräftige Antwort bekommen wirst, denn wirklich wichtige politische oder militärische Entscheidungen und Absichten werden selten der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Raketenschirm wird an der Ostgrenze der Nato aufgebaut. Es ist dem System egal, wer der Absender der Raktet ist. Die Rakete wird zerstört bevor sie in den Luftraum der Nato eindringt.

Was soll daran eskalieren? Ein Raketenabwehrsystem ist eine reine Defensivwaffe. Sie bedroht niemanden.

Putin stänkert nur rum, weil die Wirksamkeit seiner Offensivwaffen, nämlich der Raketen, die uns bedrohen, eingeschränkt wird, und weil die Russen wahrscheinlich technisch nicht in der Lage sind, etwas ähnliches aufzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?