Wird der Klimawandel übertrieben?

7 Antworten

Klimawändel gibt es seit dieser Gesteinsbrocken (Erde) existiert. Egal, ob mit Menschen oder ohne. Die Menschen haben sich schon immer angepasst an ihre Umwelt, aber unsere vermaledeite Generation ist die einzige, die ums verrecken die Welt so umbauen will, wie es ihr passt. Wir beschweren uns über den Klimawandel, weil wir unser Leben wandeln müssten. Regierungen müssten anders agieren, Dinge anders verteilt werden... Wir haben genug für alle auf der Welt, und auch genug Platz und genug gemäßigte Zonen. Früher gab es Völkerwanderungen, heute ist man ans Geldystem gebunden und kann ohne Geld nicht weg, ist also ausgeliefert. Ach, egal, ich bin jedenfalls gegen die ganze Panikmache! Klimawändel gab es schom immer und es kommt darauf an, was die Menscheheit als ganzes daraus macht, und ob sie sich weiter unterdrücken lässt oder endlich einen Grund sieht, aufzustehen und gegen die Ungerechtigkeiten (Weltwährungsfonds ist da nur eine davon...) etwas zu unternehmen.

Im Gegenteil! Der Klimawandel wird kleingeredet.

---

Die Frage stammt whrscheinlich aus Ende 2009. Da war kurz vorher der Klimagipfel in Kopenhagen. Dieser wurde überschattet durch einen Fake-Skandal - das angebliche Climate-Gate.

Dabei wurde aus gestohelenen emails selektiv zitiert, um den Anschein von Verfehlungen und einer Verschwörung der Wissenschfat zu erwecken. Dieser fabrizierte Skandal wurde von den Medien nicht als fabriziert erkannt, und die beteiligten Wissenschaftler verleumdet und z.T bedroht.

Die Täter haben ihr Ziel, die Verleumdung der Klimawissenschft, durchaus erreicht - wie die Ansammlung an "Klima-Skeptischen" Antworten hier zeigt.

----

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/07/11/das-klima-hat-sich-doch-frueher-schon-geaendert-der-klimawandel-ist-nicht-so-schlimm-klimawandel-mythen-03/

Wenn Klimaskeptiker mit den eigenen Augen Röntgenstrahlen nicht sehen können, dann existieren keine Röntgenstrahlen. Klar doch, wie soll es anders sein? Die müssen Recht haben. Wenn nicht, dann brauchen die einen Psychiater. Aber das böse Erwachen mit dem Krankheitsbild Krebs, das wird die nächsten Jahrzehnte stetig ansteigen. Die Inkubationszeit beträgt 20 Jahre. Das kann man auch nur sehen, spätestens wenn man davon betroffen ist, nur, dann ist ein Neurologe unter Umständen notwendig, ob ein Psychiater dann noch helfen kann? Röntgenstrahlen gibt es nicht nur wegen Ozonlöcher über den Polkappen, Ozonlöcher gibt es überall, durch unsymmetrisch zerstörte abgesackte Flächen in der Atmosphären. Die Industrie, oder der Mensch verändert und zerstört die Gase in der Atmosphäre. Klimawandel ist jedoch für alle sichtbar, wenn man die Randgebiete der Gletscher beobachtet.

Warum wird es trotz Klimawandel kälter in Deutschland?

Hi, Kann mir einer evlt. kurz und knapp erläutern, warum es trotz den ganzen Klimawandel kälter in Deutschland (oder allgemein Europa) wird? Die Politiker schieben doch immer solch ein Stress, dass soviel CO² produziert wird. Aber zu spüren ist von der Klimaerwärmung nichts. Oder ist dies vielleicht schon eine Folge davon?

...zur Frage

Ich will unsere Erde retten! Was tun?

Ich habe schon Petitionen unterschrieben aber was kann man noch mehr tun ausser zusehen wie der Klimawandel unsere Ökostruktur kaputt macht?! Muss man heutzutage Politiker werden um was zu erreichen?!

...zur Frage

ist der Klimawandel jetzt nur gelogen oder real?

hey, ich will nicht mit dieses Thema nerven aber ich muss noch eine frage stellen. viele sagen, das der Klimawandel real ist und von menschen gemacht wurde aber stimmt das überhaupt ? weil viele andere sagen, das der Klimawandel nicht von uns erschaffen wurde, weil die Regierung uns das Geld aus denn Taschen ziehen will. was stimmt nun ? ich blick langsam nicht mehr durch....

...zur Frage

Was ist eurer Meinung nach die beste Möglichkeit den Klimawandel zu stoppen / verlangsamen?

Umfrage: BITTE MÖGLICHST VIELE ANTWORTEN!!!

Frage: Was ist eurer Meinung nach die beste Möglichkeit den Klimawandel zu stoppen bzw. zu verlangsamen?

...zur Frage

Was könnte man in dem Erdkunde referat alles erzählen (klimawandel)?

Ich muss in Erdkunde ein Referat (4 bis 5 Minuten) halten. Das Thema dind konkrete Auswirkungen des Klimawandels auf Natur/Umwelt/Mensch.

Was könnte man denn sagen? Sowas wie durch den Klimawandel schmilzt das Eis am Nordpol und die Eisbären haben keinen Lebensraum mehr? Aber wie kann man sowas "professioneller" sagen? Und vorallem was könnte man noch erzählen? Wie der Klimawandelnzustande kommt kann ich ja auch nicht sagen da das ja nicht richtig mein Thema ist und das hat auch glaube ich schon jemand anderes.

...zur Frage

Wenn es den Klimawandel gibt, wieso gibt es dann noch Formel1 und sowas?

Mir geht das echt auf die Nerven. Alle reden sie immer von "Klimawandel! Hilf die Erde wird wärmer!" und so ein Zeug. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich das will. Im Gegenteil, ich bin für Klimaschutz. Aber alle jammern herum und sagen, dass endlich was dagegen gemacht werden soll, aber dann fahren die noch immer in Monte Carlo & Co ihre Runden und machen diese wilden Querfeldein-Rallyes, bei denen nur Staub fliegt und CO2 in die Luft kommt? Wieso wird das nicht abgeschafft, wenn was gegen den Klimawandel gemacht werden soll? mfG Member007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?