Wird der Handy Akku schneller leer wenn es draußen kalt ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Betriebs- und Umgebungstemperatur
Da bei Kälte die chemischen Prozesse (auch die Zersetzung des Akkumulators bei der Alterung) langsamer ablaufen und die Viskosität der in Li-Zellen verwendeten Elektrolyte stark zunimmt, erhöht sich auch beim Lithium-Ionen-Akku bei Kälte der Innenwiderstand,
womit die abgebbare Leistung sinkt. Zudem können evtl. die verwendeten
Elektrolyte bei Temperaturen um −25 °C einfrieren. Manche Hersteller
geben den Arbeitsbereich mit 0–40 °C an. Optimal sind für viele Zellen
aber 18–25 °C. Unter 10 °C kann bei manchen Arten durch den erhöhten
Innenwiderstand die Leistung so stark nachlassen, dass sie nicht lange
für den Betrieb eines Camcorders oder einer Digitalkamera
ausreicht. Es gibt aber Li-Ionen-Akkus mit speziellen Elektrolyten, die
bis −54 °C eingesetzt werden können. Durch Laden bei niedrigen
Temperaturen tritt meist eine sehr starke Alterung auf, die mit irreversiblem Kapazitätsverlust einhergeht. [45]
Aus diesem Grund wird für die meisten Batterien 0 °C als untere
zulässige Temperatur während des Ladevorgangs angegeben. Bei zu hohen
Betriebstemperaturen bildet sich bei vielen Systemen durch Zersetzung
des Elektrolyts eine Schicht auf Anode, die den Zellinnenwiderstand
stark erhöht. Die Temperatur während des Entladevorhangs wird von den
meisten Herstellern deshalb auf 60 °C limitiert. Lithium-ionen Batterien
erwärmen sich während des Entladevorgangs, besonders bei hohen Strömen.
Die maximale Temperatur hängt dabei in vielen Fällen linear von der
Entlade C-rate ab.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
21.01.2016, 12:33

Beste Antwort bis jetzt, sehr gut erklärt. Verdient den Stern :)

0

Bei dieser Kälte, macht die Technik nicht immer mit. Mein iPhone ist letzten bei 20% einfach ausgegangen, weil es zu kalt war. Passiert aber auch nur, wenn das Handy vorher aufgewärmt war und plötzlich in eine sehr kalte Umgebung kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaein,

der Akku hat nach wie vor die gleiche Kapazität.

Wenn er jedoch kalt ist bricht die Spannung schneller ein. Und wenn diese einen bestimmten Wert unterschreitet schaltet das Handy ab bzw. geht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, Galileo ist nur ne Labersendung.

Die meisten Akkus und Batterien werden schon bei hiesigen Wintergraden schnell schwach. Sprich bei Kälte entladen sie sich schneller. Merkt man schon bei Spaziergang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Akku ging gestern in 1er Minute von 40 auf einen %.
Ich schiebe es aber eher auf den kaputten Akku als auf die Kälte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja stimmt, weil der Akku nicht so gut arbeiten kann, wenn es kalt ist. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst Handyakku oder auch Handy-Akku!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?