Wird der Grundfreibetrag immer automatisch auf das Einkommen angerechnet bzw. abgezogen, oder muss man das beantragen?

5 Antworten

Der Grundfreibetrag wird immer mit der Abgabe der Einkommensteuererklärung automatisch beantragt.

Eine zusätzliche Antragstellung ist nicht erforderlich.

Ebensowenig kann der Grundfreibetrag angespart oder übertragen werden.

Nur weils überflüssig ist, soll es auch erwähnt werden. :-)

Nein, natürlich kein Antrag.

Der Grundfreibetrag ist in die Tabellen, bzw. Rechenformel zur Steuerermittlung eingearbeitet.

§ 32a Einkommensteuertarif

(1)

 

1

Die tarifliche Einkommensteuer in den Veranlagungszeiträumen ab 2014 bemisst sich nach dem zu versteuernden Einkommen.

 

2

Sie beträgt vorbehaltlich der §§ 32b, 32d, 34, 34a, 34b und 34c jeweils in Euro für zu versteuernde Einkommen

1.
bis 8 354 Euro (Grundfreibetrag):0;
2.
von 8 355 Euro bis 13 469 Euro:(974,58 • y + 1 400) • y;
3.
von 13 470 Euro bis 52 881 Euro:(228,74 • z + 2 397) • z + 971;
4.
von 52 882 Euro bis 250 730 Euro:0,42 • x – 8 239;
5.
von 250 731 Euro an:0,45 • x – 15 761.

Dankeschön für die blitzschnelle Auskunft :-)

0

grundfreibetrag eintragen lassen?

Hallo ich bin berufsneueinsteiger und wollt mal fragen ob man den freibetrag irgendwo eintragen oder melden muss oder ob das bei jeden automatisch berücksichtigt wird ?

...zur Frage

Grundfreibetrag 2012 knapp überschritten

Hallo,

bin Student und habe in den Semesterferien im Schichtbetrieb gearbeitet. Ich habe ein Jahreseinkommen von knapp 8.600,-€ brutto. Der Grundfreibetrag liegt für 2012 jedoch bei 8.004,-€. Habe das Jahr zuvor unter dem Grundfreibetrag gelegen und habe vom Finanzamt eine Stuerrückzahlung erhalten. Wie ist es denn nun? Würde ich trotz Überschreitung noch was zurück bekommen oder müsste ich sogar nachzahlen?

Mit freundlichen Grüßen Daniel

...zur Frage

FSJ ... freiwilliges soziales Jahr ... was wird bei Hartz4 angerechnet?

Das Einkommen von einem FSJ wird beim Arbeitslosengeld 2 angerechnet.

Wie sieht es aus mit monatlichem Verpflegungsgeld ?

Das müsste doch eigentlich bei der Berechnung in der Arge abgezogen werden?!

...zur Frage

Auslandsbafög und PROMOS, was wird vom Bafög abgezogen?

Hallo zusammen,

ich befinde mich zurzeit im Auslandssemester in Australien und erhalte dafür Auslandsbafög.

Jetzt habe ich mitgeteilt bekommen, dass ich von meiner Uni noch das PROMOS Stipendium erhalte.

Davon sind 300 Euro anrechnungsfrei beim Auslands Bafög.

Nun frage ich mich, wie der Rest der über die 300 Euro hinausgeht angerechnet wird? Als Einkommen? Falls es als Einkommen angerechnet wird, würde mir dann für 360 Euro die über den anrechnungsfreien Betrag hinaus gehen nichts abgezogen werden, weil man ja im Schnitt 450 Euro im Monat verdienen darf?

Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

Ich habe gerade ein bisschen Angst das Stipendium anzunehmen und dann meinen Anspruch aufs Bafög zu verlieren, weil ich es glaube ich schon nur ganz knapp bekommen habe.

...zur Frage

Wird das geld automatisch von mein Konto abgezogen wenn ich ein Vertrag habe?

Ich habe mir ein Handy Vertrag gemacht (Online) und habe meine Kontodaten eingetragen wird das geld automatisch abgezogen wenn ich eine Rechnung bekomme?

...zur Frage

2700 Brutto, wieso so hohe Steuern?

Hallo,

Wieso werden bei 2700 Brutto , Steuerklasse 1, Single + Kirche so viel abgezogen? Hier aus meinen Lohnbescheid:

Steuern

Solidaritätszuschlag

23,75 €

Kirchensteuer

38,86 €

Lohnsteuer

431,83 €

494,44 €

Wieso wird der Grundfreibetrag da nicht angerechnet? Wenn ich im online Rechner 0 € als Monatsfreibetrag angebe, dann kommen ich zwar auf das gleiche Ergebnis, doch ich dachte jedem stehen 750€ als Freibetrag pro Monat zu? Wenn ich diesen Freibetrag anwende, bezahle ich fast 250€ weniger Steuern. Wie kann ich diesen Freibetrag wirksam machen? Krieg ich die Steuern am Ende des Jahres zurück oder wie funktioniert das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?