Wird der eigene Partner mit der Zeit "unattraktiv"?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke, dass das Fremde seinen Reiz hat, ist ganz normal - auch wenn man in einer langjährigen Beziehung lebt.

Das muss aber noch lange nicht bedeuten, dass der eigene Partner deswegen unattraktiver wird oder gar langweilig.
Klar, in einer langjährigen Beziehung muss man eben auch daran arbeiten, dass die Luft nicht ausgeht. Da gehört es eben auch dazu, die Leidenschaft aufrecht zu erhalten und dafür etwas zu tun.

Ist ja auch schon mal was, dass es mehreren so geht....

0

Hey :)

Ich würde sagen das ist bei jedem villeicht etwas anders :) Manche finden sich nach 10 Jahren noch genauso attraktiv und reizvoll wie am Anfang der Beziehung aber manche wiederum halt nicht. Das ist glaub ich ein ganz normaler Prozess deshalb sollte man sich immer was neues einfallen lassen um den reiz immer mal wieder etwas aufzuwecken :)

LG

Ich habe das auch so erlebt, dass der Mann nicht mehr so attraktiv wirkt aber dennoch war das für mich kein Grund mich deswegen nach anderen umzusehen. "Langweilig" wird es mit jedem irgendwann werden dann müsste man schon ständig dem Reiz hinterherjagen und ob sich das ein Leben lang rentiert wage ich zu bezweifeln.


Das will ich ja auch nicht, weil ich sie liebe und wir ein gutes Team sind, aber speziell der Sex mit ihr ist nicht mehr das, was er mal war...

0
@Jerry28

Das wirst du aber bei jeder Frau haben, dass es irgendwann nicht mehr das ist was es war.

1
@WelleErdball

Das ist wohl richtig....deshalb gönne ich mir auch gern mal Sex mit anderen Frauen;-))

0
@Jerry28

Wenn man kein Gewissen hat, weder Anstand noch Respekt kennt dann kann man das schon machen.

0
@WelleErdball

Das hat ja nichts mit Respekt zu tun.....ich hole mir eben die Befriedigung, die sie mir nicht bieten kann, woanders;-)

0
@Jerry28

Das hat ja nichts mit Respekt zu tun.....ich hole mir eben die Befriedigung, die sie mir nicht bieten kann, woanders;-)

Über so einen Schwachsinn mag ich gar nicht diskutieren, für mich ist das Gespräch an der Stelle beendet.

0

Tatsächlich geht es nicht nur Männern so, denn auch Männer verlieren ihre Reiz in der alltäglichen Routine. Die Kunst in der Bezeihung ist, zum einen diesen gegenseitigen  Reiz zu erhalten und zum anderen zu akzeptieren, dass auch andere Menschen auf den jeweiligen Partner anziehend wirken können.

Das geht wohl ganz vielen so, wenn sie es zulassen. Natürlich hat alles neue seinen Reiz, deshalb ist es ja so wichtig das "alte" frisch zu halten. Soll heißen man muss täglich dran arbeiten die Gewohnheit nicht zuzulassen und sich bemühen immer mal neue Elemente in die Beziehung einzubringen.

Ich gönne mir "als Ausgleich" öfter mal Sex mit anderen Frauen;-))

0
@Jerry28

Du weißt aber schon dass du damit deine Freundin bescheißt? Und das nennst du dann Liebe?

0
@sojosa

Ich finde, man kann sich als Mann auch ruhig mal was gönnen..

0
@Jerry28

Und wenn sie sich nen anderen gönnt ist das auch okay?

0
@sojosa

Naja, wenn ich das mache, kann ich schlecht sagen, dass sie es nicht machen darf.....

Aber ich denke, sie würde es ohnehin nicht machen....

0

Wenn man seine Beziehung nicht pflegt und interessant gestaltet, dann wird sie nach einigen Jahren zur langweiligen Routine und andere Menschen erscheinen einem aufregender und interessanter als der eigene Partner/die eigene Partnerin. Das ist übrigens völlig geschlechtsunspezifisch.

Es kann folglich auch sein, dass es nicht nur dir mit deiner Partnerin so ergeht, sondern deiner Partnerin dich inzwischen auch langweilig findet.

Warum redet ihr nicht miteinander darüber und versucht, eure Partnerschaft "aufzupeppen"? Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. :-))

Mein Freund und Ich sind seit 5 1/2 Jahren zusammen und natürlich gucke ich mich manchmal in der Stadt um und denke mir "Boaaah.. DER gefällt mir!!" oder "Kraaaasss... Ist DIE hübsch!", aber deshalb finde ich meinen Freund doch nicht weniger attraktiv.

Nicht direkt weniger attraktiv (deshalb habe ich das in Anführungszeichen gesetzt), sondern es fehlt einfach der Reiz beim Sex....

0

Manchen geht es vermutlich so. Routine stellt sich mit der Zeit nunmal ein und das hat auch seine Vorteile. Wenn man das nicht will sollte man alle 2 Jahre den Partner wechseln. Wäre nichts für mich.

Klar hat das auch Vorteile, aber speziell den Sex finde ich sehr "routiniert"...

0

Ja schon, aber sex ist meiner Meinung nach nur ein netter Zeitvertreib und Nebensache.

0
@Schewi

Sex finde ich schon wichtig....wenn ich sexuell nicht auf der Höhe bin, bin ich nur ein halber Mensch

0

Hey!

Nur wenn die Kommunikation und die Lust auf neues /Abendeteuerlust garnicht vorhanden ist, ansonsten halte ich das für keine gute Beziehung!

sagen wir mal so, etwas Abwechslung zwischendurch hat schon was, auch andere Mütter haben schöne Töchter. Und Sex mit anderen git auch Anregung für zuhause.

Wäre aber gut, wenn ihr das klärt, vielleicht geht es ihr ja auch so.


Das weiss ich nicht, aber ich habe nicht den Eindruck....

Bis dahin setzte ich auf Abwechslung durch die schönen Töchter anderer Mütter;-))

0
@sojosa

Der Sex mit ihr reicht mir eben nicht....da kann ich doch ruhig ein bisschen Spass mit anderen haben...

0
@Jerry28

Naja, bemühst du dich denn mal um besseren Sex, INNERHALB deiner Beziehung? Meistens scheitert es nämlich schon daran. Nicht nur Frau ist verantwortlich für Abwechslung, sondern auch der Mann.  Manche Höhlenmenschen haben das nur noch nicht verstanden. ;)

0

Was möchtest Du wissen?