Wird der DJI wegen der Haushaltskrise in den USA sinken?

5 Antworten

Um das mal für Dummis ein klein wenig klar zu machen, bei einem Hebel von 200 ist der Wert der Anteile 200 mal so groß wie deine Investitionen, das bedeutet wenn du 8 Euro investierst sind das im Moment Anteile im Wert von 2.000 USD, was wiederum verglichen mit deinem Depot und einigermaßen kalkulierbarem Kapitalmanagement einen Depotwert von mindestens rd. 32.000 Euro voraus setzt..... So groß sollte dein Depot mindestens sein wenn du 8 Euro in einen cfd mit Hebel 200 incestierst.

Das nächste was dir klar sein muß, ist, wenn du ein Produkt in USD bezahlst, das der eur/USD Kurs Grundlage deines Geschäfts ist und zwar der aktuelle Kurs bei Eröffnung und der aktuelle Kurs beim schließen deiner Position. Will sagen, wenn du Gewinn machst ändert sich die Auszahlung im gleichen Maße wie der wahrungskurs sich in der Zeit geändert hat. Was besonders in der aktuellen Lage einen gehörigen Anteil der Gewinne verschlingt.

Und zu guter Letzt,

Beim borsenhandel kommt es nicht im geringsten darauf an wieviel du gewinnst sondern einzig und allein wieviel du nicht verlierst. Gewinne kommen von alleine, Verluste kosten Geld!

Noch dazu sei gesagt, halt dich von derart volatilen Werten wie Indizes fern, sie bilden einen großen Teil ganzer Volkswirtschaften ab, investiere lieber in ein paar solide Unternehmen, das bringt dich ganz sicher weiter als der Handel mit Indizes wie DAX, Dow, S&P500 oder der Handel mit Rohstoffen wie Gold und Öl oder Währungen. Das einzuschätzen schaffen nicht mal die schlausten Köpfe mit großem Hintergrundwissen wie sollen wir als Laien das dann erst einschätzen können? Halt dich lieber an Warren Buffet ; Kauf nur das was du verstehst

Ich verzweifle hier bald. Die Frage, ob die Fragen oder Antworten dümmer auf dieser Platform sind, lasst mir keine Ruhe.

Dennoch kurz zu deiner Frage: Du hast hier einen völlig falschen Zugang zu dem Thema. Handeln mit Hebeln ist hochspekulativ und nur etwas für Profis oder Zocker. Zu den Zweiten willst du nicht gehören, außer du gehst mit wenig Kapital rein und bist dir bewusst, dass es ein Glücksspiel ist.

Falls du das machst, dann gehe long und nicht short. Unter Trump werden die Aktienmärkte in den USA wohl noch weiterhin stark anziehen, man muss sich dazu nur mal die engen Verbindungen von Trump zu dem Finanzsektor ansehen.

Der Euro wird wohl kaum signifikant stärker. Europa trägt zu viele Altlasten der Krise noch mit sich rum, in den USA wurden diese bereinigt. Das fällt uns Europäern irgendwann mal auf dem Kopf.

Kaufe doch - wenn du schon spekulieren willst - Aktien mit einer positiven Entwicklung und nicht irgendwelchen High risk shit.

Wenn Die USA nicht mehr bezahlen kann, "shut down", kann auch passieren das das was Trump so als Erfolg feiert sich genau in das Gegenteil auswirkt. Jeder wäre ja dumm was in ein Land zu bringen wo kein Angestellter mehr bezahlt werden kann.

Der "Shut down" kann dazu führen das erst alles bezahlt werden kann wenn die Einnahmen da sind. Keine ahnung wie es bei einem Staat ist. Privat bei mir ist es so das alle Gläubiger akzeptieren müssen das ich nicht verhungere, von dem Restgeld was noch da ist bekommen erst mal die Banken dann ??? und nur ganz zum Schluß wenn noch was übrig bleibt bekomme wieder ich was.

Was möchtest Du wissen?