Wird der Brexit wirklich was an der Einwanderungspolitik Großbritanniens ändern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abwarten, Tee trinken...

Das ist ja einer der wesentlichen Verhandlungsgegenstände.

Möchte GB weiterhin ungehinderten Zugriff auf den EU-Binnenmarkt haben, muss es sich auch weiterhin dem Regime der Arbeitnehmerfreizügigkeit vollständig unterwerfen.

Tun sie das nicht, bekommen sie keinen vollen Zugriff auf den EU-Binnenmarkt.

Momentan sieht es eher nach einem "weichen" Brexit aus. 

GXleif 03.08.2017, 12:17

Soweit ich das mitbekommen habe, steuert May aber auf einen "harten brexit" hinzu.

1
atzef 03.08.2017, 20:16
@GXleif

Das ist aktuell der Schnee von vorgestern. Da bist du halt aktuell nicht im Bilde.

EIn harter Brexit wäre zwar auf für die EU nicht schön, verteilte sich aber auf vielen Schultern. Die Briten bekämen die volle Ladung ab...

Ich tippe auf ein Schweizer oder Norweger Modell: volle Netto-Zahlung, volle Übernahme der EU-Spielregeln - dafür freien Zugang zum Binnenmarkt.

2

Die Einwanderung von EU Bürgern, vor allem aus Polen, war eines der Hauptargumente der Brexit-Befürworter.

Man sieht - kaum hetzt man gegen Fremde, hat man das Wahlergebnis so gut wie im Sack. Und das Kuriose daran ist, das Polen gegenüber Fremden genau so verfährt.

OlliBjoern 04.08.2017, 11:42

Interessant ist ja auch, dass Polen einerseits die Aufnahme von Flüchtlingen ablehnt, auch mit dem Argument der Kriminalität.

Und dass andererseits Leute aus Polen in der deutschen Kriminalstatistik regelmäßig recht weit oben landen (noch vor mehreren muslimischen Ländern, und deutlich vor Russland).

Natürlich gilt auch da: die meisten Polen sind ehrliche Leute, ich kenne selber Polen, und bei diesen konkreten Leuten bin ich positiv eingestellt.

1

Hallo.

Das kann man heute noch nicht wissen.

Was möchtest Du wissen?