Wird der American Bully in Bayern als listenhund eingestuft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn die Vermehrer gerne was anderes behaupten, ja in Bayern ist der American Bully ein Listenhund da er ein Mischling aus diversen Kategoriehunden  (hauptsächlich Pit und AmStaff) ist.

http://www.ukcdogs.com/Web.nsf/Breeds/CompanionDog/AmericanBully

selbst der Verein der die Rasse anerkennt bestätigt das es sich um einen Pit Mix handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
17.01.2016, 20:51

Das ist doch ein Mischling und keine Rasse. Wenn das ne Rasse ist, dann sind Goldendoodle etc. auch Rassen... Aber wie auch immer, auf der Liste steht er so oder so.

0

Ja, der American Bully wird in Bayern in die Gruppe der Listenhunde eingereiht. 
Und dies mit gutem Grund: Er ist ein "land shark". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde mit vermuteten Kampfhundeeigenschaften („Klasse 2“)

Dazu zählen die Hunderassen Anlano, American Bulldog, Bullmastiff,
Bullterrier, Cane Corso, Dogo Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila
Brasileiro, Mastiff, Mastin Espanol, Mastino Napoletano, Perro de Presa
Canario, Perro de Presa Mallorquin, Rottweiler.

Für die Hunde der Klasse 2 sowie deren Kreuzungen untereinander und mit anderen Hunden benötigen Sie ein Negativzeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Azzzii
17.01.2016, 20:27

Danke für die Antwort, jedoch handelt es sich hierbei nicht um die gleiche Rasse

1
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackMaverick
17.01.2016, 20:09

Da der American Bully eine Rasse ist die offiziell erst seit 2015 existiert steht es da nicht mit bei. Von den Vermehrern hören die Käufer auch nur das was sie sollen damit sie diese überteuerte Qualzucht kaufen.

0

Was möchtest Du wissen?