wird das verhütungsstäbchen bis zum 20 lebensjahr von der krankenkasse übernommen?

1 Antwort

Hallo, wenn das Kind mit dem 18. Lebensjahr schon eigenes Einkommen hat durch Ausbildung dann trägt Sie die Kosten selber. Das Hormonstäbchen (Implanon) kostet in der Apotheke 198,00 Euro und hält wenn man nicht zu stark übergewichtig ist 3 Jahre. Die Kosten für das Einsetzen beim Frauenarzt liegen bei Maximal 50,00 Euro. Alles was drüber ist, ist reiner Wucher. Am billigsten ist es man holt sich das Rezept und besorgt sich das Implanon selber dann kann der Arzt da nicht auch noch sein Bonus draufschlagen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Kupferkettchen(Gynefix) in Österreich(Stmk)?

Hallo! Ich bin 17 Jahre alt und verhüten jetzt seit 2 Jahren mit der Pille und leide an vielen Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme und auf nichts mehr Lust.. Und ich weiß wie schlecht diese Chemiebomben für meinen Körper sind und vorallem für meinen Hormonhaushalt in meinem Alter.. Jetzt habe ich mich auf die Suche nach Hormonfreien Verhütungsmittel auf die Suche gemacht und bin auf die Kupferspirale und auf das Kupferkettchen gekommen. Die Kupferspirale möchte ich nicht, weil ich gelesen habe, dass sie sehr leicht "wandern" kann, wie z.B. in den Bauchraum. Also habe immer mehr über das Kupferkettchen gelesen und einige Erfahrungen gelesen und bin begeistert. Nur eine Frage beschäftigt mich sehr, wieviel kostet es ungefähr und zählt da meine Krankenkasse was mit? Ich bin ja erst 17 und mitten in meiner Ausbildung (Krankenschwesternschule)?! Danke im vorhinaus!

...zur Frage

Hormonspirale wie funktioniert die Kostenübernahme?

Hallo meine lieben :)

Ich war heute beim Frauenarzt, da ich wieder "richtig" verhüten möchte. Hatte vor ca. Einem Jahr mir die Pille geholt die ich aber nicht vertragen hab und deshalb hatte ich sie nach einem Monat wieder abgesetzt. Außerdem hab ich ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb die Pille sowieso nicht so gut ist.

Ja gut die Frauenärztin meinte dass das in Ordnung geht und für mich auch besser wäre, ich müsste nur noch bei meiner Krankenkasse (KKH) anrufen und nachfragen. Hab ich auch gleich getan und die meinten das die FÄ die Spirale auf Rezept machen müsste und selbst nochmal dort anrufen sollte. Also, dann wieder FÄ angerufen ging auch alles in Ordnung nur kam es mir so vor als ob es für sie ungewöhnlich ist bei der Krankenkasse anzurufen!? Aber das sollten die doch eigentlich von Anfang an klar sein? Und bei mir sollte das doch allgemein klar gehen oder?

Danke schon mal im Voraus:)

...zur Frage

Hat die Krankenkasse die Kupferspirale übernommen?

Ich bin 19 Jahre alt und weiß, dass die Krankenkasse bis zum 20. Lebensjahr die Kosten für die Kupferspirale übernehmen kann. Allerdings schickt mich die Krankenkasse ständig zu meinem Frauenarzt und meint er muss das entscheiden. Meine Frauenärztin meint aber, ich soll mir das auf jeden fall vorher von der Krankenkasse schriftlich bestätigen lassen, weil sie auch schon Patientinnen hatte, die im Nachhinein das Geld nicht mehr wiederbekommen haben. Jetzt verstehe ich nicht wie ich die Bestätigung kriege. Ich habe Angst, dass ich das Geld nicht kriege, weil es ja prinzipiell noch die Möglichkeit gibt, die Pille zu nehmen. Ich möchte aber ungern wieder die Pille nehmen.

Wie war das bei euch? Musstet ihr das Geld vorstrecken und wenn ja, wie habt ihr es wiederbekommen? Oder habt ihr die Spirale direkt verschrieben bekommen und das wurde direkt auch mit der Krankenkassenkarte abgerechnet?

...zur Frage

Kostenübernahme Zahnspange nach 18.Lebensjahr?

Hallo gutefrage.net Community,

Ich habe eine Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen und jeweils an den Eckzähnen die mich wahnsinnig stören. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe damals wegen einer Angststörung die Zeit verpasst, als ich noch unter 18 war und die Krankenkasse die Kosten übernommen hätte. Könnte ich mit Verweis auf meine Angststörung, die auch durch Klinikaufenthalte belegbar ist, versuchen noch eine Kostenübernahme so beantragen oder sind die Krankenkassen da stur? :(

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen? Kupferkette minderjährig einsetzen lassen

1.Weiß jemand wie teuer das für mich ungefähr werden würde? Ich bin 16 Jahre alt (und bitte ich brauche so sätze wie in deinem alter brauch man noch nicht an verhütung zu denken weil man sich enthalten sollte nicht).
2.Würde die krankenkasse auch was übernehmen? (bin bei der techniker krankenkasse) 3.Brauch man eine einverständnisserklärung der eltern? (weil meine sollten das nicht mitkriegen weil sie sehr religiös sind und finden dass ich mich bis zur ehe enthalten soll. ich sag ja auch nicht dass das falsch ist aber eben für mich persönlich funktioniert das nciht.) 4.Bin ich die einzige die sowas heimlich machen will?! :D weil iwi hab ich das gefühl dass andere Eltern viel cooler drauf sind und sogar sich noch um die verhütung der kinder kümmern... 5.Tut das weh? Ich muss doch nicht am nächsten tag nach der "OP" zuhause bleiben oder sowas neh? 6.Wie lange dauert das denn sich das einsetzen zu lassen?Ist es dumm danach noch mit öffentlichen verkehrsmitteln zu fahren und ncoh ein wenig zu laufen und fahrrad zu fahren und so? (ich lebe in einem abgelegenen dorf wo man allein mit öffentlichen verkehrmitteln nicht so weit kommt) oder beeinflusst die kupferkette nix? ich mein ja nur, könnte doch sein dass man danach noch schmerzen hat oder? 7. Vielen Dank für alle Antworten! :)

...zur Frage

Wird die Pille bei einer PCO Erkrankung von der Krankenkasse übernommen?

Wird die Pille bei einer PCO Erkrankung übernommen? Und zwar würde mich das Interessieren, weil ich bald 20 werde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?