Wird das Sorgerecht entzogen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwei mal ein ganz klares Nein. Natürlich wurde hier die Aufsichtspflicht nicht verletzt. Kein 17 Jähriger kann und muss 24 stunden am beaufsichtigt werden. Es ist vielmehr ganz normal, dass Jugendliche in dem Alter mal über die Strenge schlagen und gehört zur Entwicklung dazu. 

Wenn überhaupt, dann könnten die Eltern des Gastgebers der Party ggf ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, aber auch hier käme es sehr auf die Situation an (wenn sie z.B. den Alkohol besorgt hätten).

Natürlich wird das Sorgerecht nicht entzogen, was sollte das bringen? Wer sollte das Sorgerecht dann übernehmen? Sollte der Steuerzahler die Kosten für eine staatliche Unterbringung bezahlen?   

Wenn das so wäre, dann wäre ja jeder 2. Jugendliche irgendwo in einer staatlichen Betreuung untergebracht. 

Mein Sohn kam mal ins Krankenhaus, weil er zu viel getrunken hatte, da war er aber bereits 18. Und mit 15 brachte ihn die Polizei, weil er mit einem frisierten Mofa ohne Führerschein gefahren war. Trotzdem hat er sich zu einem ganz normalen jungen Mann entwickelt mit guter Ausbildung und hat aus seinen Fehlern gelernt. 

Was anderes wäre, wenn der 17 jährige ständig mit solchen Sachen auffällt und die Mutter keine Kontrolle mehr über ihn hat, dann wäre zumindest eine Familienhilfe angesagt oder der Mutter wäre alles total egal, dann muss man sich auch was überlegen für den Sohn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen 17-jährigem kann man nicht rund um die Uhr bewachen; etwas Selbstverantwortung kann man ihm schon zubilligen.

Ist das verletzung der Aufssichtpflicht? wird ihr das Sorgerecht entzogen?

mit Sicherheit nicht. Quatsch mit Soße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hansima12
09.09.2016, 16:13

bist du da sicher?

0

Nein, das ist keine Verletzung der Aufsichtspflicht.

Der Jugendliche bekam hoffentlich von der Mutter die Leviten gelesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eine Aufsichtspflichtverletzung ist das nicht.

Nein, selbstverständlich wird ihr nicht die Sorge entzogen, wenn der Sohn betrunken war.

Oder hat sie ihm den Alkohol gekauft und ihn aufgefordert, sich zu besaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gäbe es keine Jugendlichen in dt. Haushalten mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von petrapetra64
10.09.2016, 09:46

ganz genau so sehe ich das auch. 

0

Nein also sowas kann schon mal passieren und mit 17 darf er ja auch schon trinken und ist fast erwachsen. Da kann der schon auf sich selbst aufpassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist keine verletzung der aufsichtspflicht und ihr wird auch das sorgerecht nicht entzogen. frage ist wo die eltern der anderen person waren oder wer dort die aufsicht getragen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?