Wird das Kindergeld bei Studenten vom Unterhaltsanspruch abgezogen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Kindergeld dient der Deckung des KU. Das Kindergeld ist an das volljährige Kind auszukehren und wird vom Unterhaltsbedarf abgezogen. Allerdings verstehe ich den Unterhaltsbedarf von 692 Euro nicht. Wo lebt das Kind? Vielleicht schreibst Du noch etwas mehr. Dann kann man das besser einschätzen.

Also das Kind wohnt in Baden-Württemberg in Karlsruhe. Weshalb der Bedarf vom Anwalt so festgelegt wurde, weiß ich auch nicht, vielleicht orientiert sich das am Wohnort oder daran, dass Studiengebühren gezahlt werden müssen. Bei der Kindergeldkasse habe ich angerufen, dort erhielt ich nur die Auskunft, wenn der Vater Unterhalt zahlen würde, könne mein Sohn das Kindergeld nicht auf sein eigenes Konto überweisen lassen, es würde weiter dem Vater zustehen. Mein Sohn hat seinen Zweitwohnsitz in Karlsruhe, ist also noch beim Vater gemeldet, aber seit Anfang des Jahres nicht mehr dort gewesen. Vielleicht muss er seine Studentenbude als Hauptwohnsitz angeben?

Wenn der Student nicht merh zu Hause wohnt, hat er einen Unterhaltsbedart von 640 Euro. Davon wird das Kindergelt abgezogen und evtl. Bafög. Die Aussage von JA ist nicht ganz richtig. Natürlich kann der KV das Kindergelt einbehalten. Allerdings kann der dann nicht den Unterhaltsanspruch um den Betrag mindern. Ich empfehle das Forum bei www.treffpunkteltern.de das wird Dir sicherlich bestens geholfen. LG Nero

0

Was möchtest Du wissen?