wird das Kind vom Jugendamt weggenommen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es wird schon nichts passieren. Außer vielleicht eine kleine Auseinandersetzung mit den Eltern. Aber Grundsätzlich ist Alkohol an Minderjährige nicht unbedingt verboten. Ab 16 kann man sich Bier, Wein, Sekt selbst kaufen. Wer zu viel trinkt ist selbst Schuld.

Wurde auch mit 17 leider Gottes einmal ins Krankenhaus gefahren, weil ich zu viel getrunken habe. Meine Eltern kamen mich am nächsten Tag abholen, ich musste mir natürlich sagen lasen, dass so etwas nicht ok ist und so weiter und sofort und habe eine Rechnung bekommen für Behandlung und Leistung des KH's (15€). Und gut war. Und wer weiß? Vielleicht sehen die Eltern das auch nicht so eng. Mein Papa hat gelacht und mich erstmal beruhigt und mir erklärt dass wahrscheinlich einige Eltern sowas selbst schon hinter sich haben und wir das vergessen was passiert ist, solange so etwas nicht noch einmal vorkommt :)

Ist das Jugendamt vielleicht schon seit einiger Zeit involviert und gibt es Auflagen? Dann könnte es Schwierigkeiten geben. Doch selbst in diesem Fall wurden erst andere Maßnahmen etabliert werden, bevor das Jugendamt drastisch eingreifen würde. Eine Fremdunterbringung ist sehr kostenintensiv und wird nur als eine der letzten Möglichkeiten in Betracht kommen. (Das waren deine Bedenken in einem Kommentar). Das Elternrecht und somit das Sorgerecht wird durch solch ein Ereignis nicht angetastet.

Also, entspannen!

Ach was. Der Junge ist 17 und ist über die Stränge geschlagen. Das passiert in dem Alter nicht selten. Ich hoffe nur, dass ihm so richtig schlecht geworden ist und er einen gewaltigen Kater hatte.

Aber da passiert gar nichts. Außer, dass er vielleicht Ärger mit den Eltern bekommt.

Kein Kind wird vom Jugendamt weggenommen, weil es sich besoffen hat.

Da passiert überhaupt nichts, außer dass er vermutlich die Rechnung für die Heimfahrt erhält.

Was soll denn das Jugendamt mit diesem "Kind" anfangen?

heim

0

Hallo.

Wenn es das erste mal war wird wohl nichts kommen.
Die Eltern werde informiert. Die behalten das Sorgerecht.

Nein, wegen einem "Fehler" doch nicht. Jeder macht mal Scheiß in seiner Jugend. Dafür müsste viel mehr passieren und es müsste beweise geben das Dein Kumpel zuhause nicht gut aufgehoben ist

Eh das Jugendamt was macht, muss schon mehr passieren, als 1x besoffen von der Polizei nach Hause gefahren werden. Die machen eh viel zu spät was.

Das interessiert weder das Jugendamt, noch sonst irgendwen.

Nein, den Eltern wird nicht das Sorgerecht entzogen werden. Da müsste schon sehr viel mehr passiert sein.

Was möchtest Du wissen?