Wird das Katalonien-Thema nicht ernst genug genommen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird herunter gespielt. Tatsache. Ein Großteil der Journalisten hat eine Schere im Kopf, die wissen was von ihnen erwartet wird. Da gibt es keine direkten Anweisungen. Da hat der den Job der, sich bewährt und weiß was von ihm erwartet wird. Das kannst du an vielen Themen sehen, wie berichtet wir. Tendenziös eben. Wie diese Leute Abends in den Spiegel schauen können, ich glaub das funktionieret mit Verdrängung oder Selbstbertug. Die glauben am ende, dass sie unabhängige Journalisten sind, die möglichst unparteiisch berichten. Bin kein Psychologe um das wirklich zu klären. Schizophrenie? An den Früchten ihrer Arbeit kannst du es jedenfalls erkennen. Diese Verhaltene Berichterstattung zum Thema Katalonien ist eben nicht erstaunlich, sondern logische Konsequenz der fehlenden Unabhängigkeit der westlichen Medien. Fairerweise muss man sagen woanders ist es noch schlimmer. Nur ist das eine Entschuldigung?

So ein Quatsch!

1
@Niconasbeznas

Akzeptiere einfach mal, dass es auch andere Meinungen gibt als deine. Aber sowas begreift man i.d.R. erst nach Abschluss der Trotzphase mit 5 Jahren.

0
@Niconasbeznas

Ds ist ein Haufen wirres, emotionales Zeug, was du erzählst und nicht mal entfernt eine Atwort auf die Frage. 

1
@Bitterkraut

Thema wie die Medien den Katalonienkonflikt behandeln. Ich schreibe zu den Medien weshalb es nicht richtig funktioniert mit der Berichterstattung. Du meist es ist mir nicht gelungen, dein Argumentation, naja bissen dürftig. Hast mich nicht überzeugt. 

1
@Hoppser123

Deine Argumentation beeindruckt mich! Ja das ist Zum Thema!

Was kapiere ich nicht? Das die Spanier den Katalanen ihr Selbstbestimmungsrecht vorenthalten? Da hast du Recht das kapiere ich nicht. 

0
@Niconasbeznas

Da hast du Recht das kapiere ich nicht.

Dann akzeptiere einfach anderen Meinungen und gut ist.

0
@Blubblerblase

Natürlich akzeptiere ich deine Meinung, dass du dagegen bist, dass, Katalonien sein Recht auf Selbsbestimmun bekommt. Ich bin anderer Ansicht. 

0

Die EU war am Anfang vielleicht eine gute Idee, doch inzwischen ist sie nur noch ein Bürokratiemonster, das in den nächsten Jahren zerfallen wird.

Seit Jahren werden die Bürger Europas mit Verodnungen aus Brüssel gegängelt. Um die wichtigen Probleme wird sich aber nicht gekümmert.

Die EU ist eh nur noch ein Platz geworden wo man sich Subventionen abholt. Das dort wichtige Entschiedungen getroffen werden, glaubt schon seit Jahren niemand mehr. Spätestens die Flüchtlingskrise hat gezeigt, wie unfähig dieses Bündnis ist.

Mit der Osterweiterung hat man einen riesengroßen Fehler gemacht. Meiner Meinung nach sollte man dem ganzen Spuk ein Ende bereiten und eine neue und bessere Art der Zusammenarbeit in Europa finden.

Das Thema der Selbstständigkeit Kataloniens wird, meiner Ansicht nach, zu sehr dramatisiert. In der EU kann ohnehin jeder leben und arbeiten wo er möchte, was macht es dann für einen Unterschied, ob die EU in der Zukunft aus einigen großen oder vielen kleinen Staaten besteht?

Die Landkarte Europas hat sich schon immer und oft verändert. Ein Volk, das seinen historischen Anspruch auf Selbständigkeit geltend machen will, wird nie von diesem Anspruch ablassen, schon gar nicht wenn er mit Gewalt unterdrückt wird.

Vor allem sollte Gewalteinsatz und Blutvergießen vermieden werden.

Wieso liefert Belgien puigdemont nicht an Spanien aus?

Beide sind doch EU Mitglieder wieso wird er nicht ausgeliefert und wieso werden die spanisch belgischen Beziehungen nicht schlecht?

...zur Frage

Sind die Immobilienpreise in Katalonien wegen Referendum Krise gesunken?

Die Wirtschaft schrumpft in Katalonien, stimmt das?

...zur Frage

wer sind die Bösen, USA oder RUSSLAND?

Mit der momentanen Problematik auf Welt, IS - Syrien, Irak, Ukraine usw.... verliert man leicht den Überblick. Und ich frage mich langsam wer überhaupt dann der Bösewicht ist? In unseren Medien wird ja meist Russland als der Bösewicht dargestellt und die USA und EU als die Guten. Jedoch geht momentan im Internet eine Anti-Usa Welle um und dies nicht nur, wie gewöhnlich, von der linken Seite. Auf facebook werden Videos gepostet, welche Russland als die Guten darstellen. Ich bin nun eigentlich sehr verwirrt was dieses Thema angeht und wollte euch fragen, was ihr davon haltet.

Bitte neutrale Ansichten. Denn die linken sind bekanntlich sowieso für Russland und gegen USA.

...zur Frage

Hallöchen:) Weiß jemand etwas über die Sprachpolitik in der communidad autónoma ( in Katalonien/Spanien) und könnte mir das vielleicht erklären Lg Lina! :)?

...zur Frage

Großbritannien, noch EU?

Bevor ich etwas frage erstmal die Anmerkung, ja ich bin nicht sehr informiert, aber mir geht das Thema in den Medien mittlerweile "ziemlich auf den ..."

Also was ich zuerst fragen wollte soweit ich das richtig verstanden habe ist GB noch NICHT aus der EU ausgetragen. Warum ich mich das frage da damals an einem bestimmten Tag viele meiner Freunde meinten "Heute ist es soweit" !? Also mich würde mal interessieren wie da eigentlich nun wirklich der Stand ist? Möchte jetzt nicht die ganze "sogenannte" Auslandspolitik erklärt kriegen sondern kurz in 1 - 2 Sätzen was sich die Politiker da gerade "zusammenschustern"? Das Volk hat da ja sowieso nicht viel mitzuentscheiden.

Und ja vielleicht merkt man es raus ich bin tatsächlich kein großer Freund von der "sogenannten" Politik.

...zur Frage

Welche Bedeutung hat die Flagge von Las Vegas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?