Wird das Jugendamt/Arbeitsamt mir eine Einzimmerwohnung zur Verfügung stellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Jugendamt wird dir nur eine WG bezahlen, wenn es dir aus wichtigen Gründen nicht möglich ist, mit deiner Mutter umzuziehen. Eine Schule kannst du auch an einem anderen Ort besuchen. Wenn du keine konkrete Ausbildungsstelle hast, dann wirst du mit umziehen müssen. Das Jugendamt wird dir nicht noch ein paar Jahre eine Wohnung bezahlen. Du kannst dir eine Wohnung selber mieten, wenn du genügend Geld verdienst. Der Staat wird dir die Wohnung nicht bezahlen.

So wie du die Dinge schilderst, musst du dich an den Gedanken gewöhnen, für sich selbst zu sorgen. Wenn du in der Ausbildung (Schule) bis, wäre vielleicht BAFöG möglich, genau weiß ich es nicht. Sonst gehst du entweder arbeiten oder Hartz IV. Eine Wohnung wird dir niemand zur Verfügung stellen. Wenn du einen Vermieter findest, der dich akzeptiert, bekommst du die Miete - bis zu einer Grenze - zusätzlich zu Hartz IV. Aber ohne Hartz IV auch keinen Mietzuschuss.

Nein, niemand wird dir eine Wohnung zur Verfügung stellen. Wer sollte die bezahlen? Du bist 18 und kannst arbeiten gehn oder du ziehst mit deiner Mutter mit.

Melde dich am Arbeitsamt, dann bist du wenigstens krankenversichert und bekommst auch Arbeit. Deinen Schulabschluß kannst du nebenbei machen.

Wenn du Gas gibst, wirst du dir bald eine eigene Wohnung leisten können und keinem anderen zur Last fallen.

Was möchtest Du wissen?