Wird das Internet auch noch verlangsamt wenn man nur mit LAN-Kabeln drin ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, über LAN ist es schneller, da die Übertragung per Funkwellen immer auch gewisse Leistungsverluste beinhalten.

Selbst wenn du direkt neben dem Router sitzt, hast du Einbußen über W-LAN. Deshalb habe ich seit 14 Tagen eine Kabelverbindung, obwohl mein Internet sowieso schon sehr schnell ist. Direktübertragung ist eben doch das Nonplusultra :-)

Das Nadelöhr ist in den meisten Fällen die Internetanbindung selbst. Wenn wir von einem 16000er DSL-Anschluss ausgehen, bedeutet das einen Download von 16 Mbit/s und einen Upload von rund 1 Mbit/s. Nehmen wir ein älteres WLAN mit maximal 54 Mbit/s. Sofern Du allein im WLAN unterwegs bist, ist davon rund die Hälfte wirklich nutzbar. Du liegst also bei rund 25 Mbit/s, wenn die Bedingungen optimal sind. In diesem Fall bremst Dich also die Internetleitung aus, nicht das WLAN. Bei schlechteren Bedinungen sinkt der Durchsatz, sodass Du im WLAN ausgebremst wirst. Wenn mehrere Geräte im WLAN unterwegs sind, teilt Ihr Euch die Bandbreite. Bei zwei Geräten sind also unter optimalen Bedingungen nur noch 12-15 Mbit/s im Schnitt für jeden nutzbar.

Wenn Du eine sehr schnelle Leitung mit 100 Mbit/s hast, benötigst Du ein WLAN mit mindestens 300 Mbit, um die Internetleitung ungefähr auszulasten. Allerdings muss das Endgerät die 300 Mbit/s unterstützen und die Umgebungsbedingungen müssen stimmen. Mit Pech steht man, auch wenn der Router 300 Mbit/s unterstützt, bei 130 Mbit/s - nämlich immer dann, wenn der WLAN-Router keine 40 MHz breiten Kanäle nutzen kann. Aber auch wenn beide Geräte korrekt mitspielen, hast Du die 300 Mbit/s nur unter optimalen Bedingungen. Und auch hier ist davon maximal die Hälfte nutzbar. Fazit: Man kommt auch mit einem 300 Mbit/s-Wlan schnell unter die 100 Mbit/s nutzbaren Durchsatz. Sobald mehr als ein Gerät im WLAN aktiv ist, ist man immer unter dieser Grenze. Für ein 150 Mbit/s-WLAN gelten die gleichen Überlegungen, alle Zahlen musst Du durch zwei teilen.

Wenn Du ein LAN-Kabel nimmst, hast Du je nach Rechner und Router entweder 100 Mbit/s oder 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s). Damit liegst Du in jedem Fall auf gleichem oder deutlich höhrerem Niveau als die Internetleitung.

Hallo TheNaverBoy,

bei LAN (mit Kabel) hält sich der Verlust in Grenzen, außer du willst besonders lange Kabel verwenden (>50 m) bei dem was man so im Haushalt verwendet (<15 m) sollte man nichts merken. -> einstelliger Prozentbereich

Bei WLAN ist das anders. Du hast hier verschiedene Aspekte die Übertragungsrate verschlechtern: Distanz, Anzahl der aktiven Geräte im WLAN + fremde WLANs, Störquellen, ...

Ich würde jetzt mal Verlust im zweistelligen Prozentbereich selbst bei guten Bedingungen unterstellen.

Ein direkter Vergleich des Verlustes zwischen LAN und WLAN ist schwer...

MfG. icekeuter

user353737 13.03.2014, 08:38
bei LAN (mit Kabel) hält sich der Verlust in Grenzen, außer du willst besonders lange Kabel verwenden (>50 m) bei dem was man so im Haushalt verwendet (<15 m) sollte man nichts merken. -> einstelliger Prozentbereich

Woher kommt eigentlich dieses Gerücht? Es gibt keine stärkeren "Verluste" bei längerem Kabel. Ob Du 5 oder 100 Meter nimmst, macht keinen Unterschied.

1
suessf 13.03.2014, 09:41
@user353737

Genau. Es wird wirklich langsam Zeit, dass entweder Leute, die keine Ahnung haben schweigen - oder dass sie sich an Tatsachen halten und die ist nun mal so, dass es absolut keinen (messbaren) Unterschied gibt, ob das Kabel 1m oder 100m lang ist. Vielen Dank pdeleuw - du sprichst mir aus der Seele - DH :-)

0
icekeuter 13.03.2014, 16:10
@user353737

Verlust tritt immer auf. Vil. ist aVerlust aber auch das Falsche wort.

Die Drähte bei LAN sind immer Paarweise verdrillt, so dass sehr wenig Störungen wirksam werden können...aber um so länger ein Kabel ist um so höher ist die Warscheinlichkeit das einzelne Bits "verloren" gehen.

0
user353737 13.03.2014, 16:30
@icekeuter

Verloren gehen keine Bits, sie können allenfalls kippen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber gering. Schau einfach mal auf die Fehlerzähler eines Switches, dort wirst Du im Wesentlichen auch nach Monaten im Betrieb Nullen sehen. Wenn Du CRC-Fehler im einstelligen Prozentbereich hast, wie Du behauptest, und das auch schon bei Kabellängen von 15 Metern, solltest Du Deine Installation mal grundsätzlich durchmessen lassen.

0

Ob das internet via LAN schneller ist, hängt von deinem Router und deinem Anbieter ab.

Ist ein gelbes Auto schneller als ein grünes?

Deine Frage ist - mit diesen Informationen - nicht sinnvoll beantwortbar.

Was möchtest Du wissen?