wird das g im spanischen wie ein deutsches r ausgesprochen oder normal wie unser g,weil ich beides höre, z.b sprechen sie in onlinewörterbücher algo "alro" aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die spanische Aussprache ist deutlich weicher, sieht man mal vom r ab. Ein g nach Konsonant und vor a, o und u wird manchmal nur angehaucht. Vor e und i ist es wie ein spanisches j (ähnclich ch von lachen, jedoch weicher).

Im Spanischen gehst du von Vokal zu Vokal. 2 oder gar 3 hintereinanderliegende Konsonanten werden nicht deutlich ausgesprochen. Es zieht einen eher zum nächsten Vokal. Im Deutschen angelt man sich meist von Konsonant zu Konsonant und verschluckt eher Vokale.

Auch ist die Gaumenstellung im Spanischen anders. Im Spanischen ist die Zunge bei der Aussprache viel weiter vorne.

algo oder alɣo

das ɣ ist der "stimmhafte velare Frikativ"

https://de.wikipedia.org/wiki/Stimmhafter_velarer_Frikativ

Das gibt es auch in einigen deutschen Dialekten, ein weiches, stimmhaftes, geriebenes g, das dort mitunter bis zum r verschoben wird ("Furel" statt "Vogel"). Die Ähnlichkeit zum (hinten gesprochenen) r ist vorhanden (daher deine Umschrift "alro").

Ein g ist ein Plosiv, ein ɣ ein Reibelaut (Frikativ).

Es wird wie deutsches 'g' ausgesprochen.
(Was anders ausgesprochen wird, ist das spanische 'V'. Das klingt eher wie das deutsche 'B'. )

Was möchtest Du wissen?