Wird das Flüchtlingsproblem und Isisproblem 2016 gelöst werden?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Beides eindeutig nein. Das liegt daran, dass noch zuviele Menschen Geld auf Kosten anderer Menschen verdienen können und wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte sich eine Regierung außerhalb des Landes Syrien, z.B. hier in Deutschland, konstituieren. - Da sollen ja einige intelligente Menschen unter den Flüchtlingen sein, denen man sowas durchaus zutrauen könnte.

Diese Exilregierung wirbt unter den wehrfähigen Frauen und Männern syrischer Nationalität um Freiwillige für eine Armee, die dann in deutschen Kasernen gedrillt und bewaffnet zu hunderttausenden in Syrien einmarschiert.

Das Ziel wird der Sturz des Diktators und die Vertreibung seiner Clique sowie des IS mit Luftunterstützung der Europäer und evtl. auch Russlands sein.

So könnten dann die z.Z. in Deutschland perspektivlos unter erbärmlichsten Umständen dahinvegetierenden, für die eigene Sache kampfbereiten Frauen und Männer im alter zwischen 18 und 45 Jahren beweisen, dass sie ein echtes Interessse am eigenen Land und der Rückkehr dorthin haben.

Da würden dann gleich "drei Fliegen mit einer Klatsche" erledigt!

Baschar al-Assad teilt das Schicksal der ehem. Diktatoren von Lybien und des Iraks, der IS verschwindet in der Versenkung und es gäbe kein syrisches Flüchtlingsproblem mehr in Deutschland. Alle, auch die alten und Gebrechlichen, könnten zurück in ihr dann wieder von der eigenen Armee befreites sicheres Heimatland. - Das wäre was für 2016!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wird auch 2020 noch nicht gelöst sein...

Islamischer
Terror gibt es schon lange und es wird ihn vermutlich leider nich lange
geben. Deshalb wird es auch immer weiter Flüchtlinge geben, mal mehr,
mal weniger aber der Punkt ist, dass der Flüchtlingsproblem janoch nicht
gelöst ist, wenn keine Flüchtlinge mehr kommen, sondern erst, wenn alle
Flüchtlinge in dem neuen Land integriert oder nach hause zurückgekehrt
sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe es,doch die Hoffnung zerfällt wenn ich an die Hersteller von Kriegswaffen denke das sind die Profiteure des ewigen Gemetzels. Die würden vielse tun damit es keine Ruhe gibt auf dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mir kaum vorstellen, wie auch? Aber bis dahin gibt es andere Probleme und man hört davon weniger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl kaum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein....das Problem löst sich nicht auf die schnelle.

Die IS stellt gerade mal die Spitze des Eisberges dar. Weltweit operieren mehrere islamistische Terrorgruppen.

Der gemeinsame Nenner dieser Gruppen ist ein fundamentalistischer Islam, der insbesondere von Wahhabiten und Salafisten gepredigt wird. Diese operieren weltweit von diversen Moscheen aus. Tag für Tag wird das Gedankengut, welches die Islamisten antreibt, verbreitet.

Um diesen Wahnsinn zu unterbinden und zu beenden bedarf es keiner Gewalt. Der Islam selbst muss da einfach aufräumen. Solange dies nicht passiert, findet sich hier kein Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2014/2015 hat alles angefangen. Die nächsten jahre gehts erst richtig los!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es wird eher schlimmer. Unsere Politiker fallen nicht gerade durch ihre Kompetenz auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das glaube ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?