Wird das ein großer Fehler , und was war euer schlimmster Fehler im Leben?

4 Antworten

Also ich finde du solltest die Schule nicht einfach abbrechen. Setz dich hin und versuch dein Bestes. Wenn deine Eltern sehen, wie du dich bemühst werden sie sicher nicht enttäuscht sein. Aber einfach abzubrechen? Vielleicht hättest du es ja auch ganz gut geschafft mit etwas Mühe?
Ich meine du bist noch recht jung... vielleicht änderst du irgendwann deine Meinung und willst doch etwas anderes beruflich machen. Was dann?
Wenn du die Schule abbrichtst würde ich auf jedenfall gut darüber nachdenken. Schließlich ist es eine Entscheidung die langwirkend ist.
Vielleicht wirst du es später bereuen. Vielleicht aber auch nicht. Das kann dir glaube ich keiner wirklich sagen.
Aber sicher ist, egal wie du dich entscheidest:  Mit den Konsequenzen musst du dann alleine leben.
Ich kenne jemanden, der hat sein Abi auch wegen Faulheit nicht geschafft, weil er viel zu viele Fehlstunden hatte. Jetzt macht er Jahre später sogar sein Fachabi nach und will an die Uni weil er jetzt weiß was er will.
Für mich wären es vielleicht vergeudete Jahre, weil er es einfach nur hinausgezögert hat.
Für ihn ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür gewesen.
Also wenn du dich entscheidest tu es nicht weil du zu faul zum lernen bist und denkst du schaffst eh alles im Leben. Sondern entscheide dich für das was dir am Ende auch am meisten bringt.
Und red mit deinen Eltern vielleicht vorher drüber... dann sind die nicht ganz so geschockt :)
 Und ihr könnt vielleicht nocheinmal über alle wichtigen Aspekte reden ;)

...du weißt gar nicht, wie sehr du mir gerade aus dem Herzen sprichst... Ich habe genau dasselbe Problem... und null Plan, was ich jetzt tun soll...
Hast du dir schonmal überlegt, auf die FOS zu gehen?
Oder eine Ausbildung zu machen und nebenher die Abendschule zu besuchen? Dort kannst du auch dein ABI machen.

Naja als Offizier schon. Ich würd an deiner Stelle es so machen :

Zieh die 11 durch, sag beim Bund wenn du 1 Jahr arbeitest/ Praktikum machst / Ausbildung bekommst du dein Fachabi dann bewirbst du dich als Offizier dann sollen die das Jahr dazu zählen. Wenn es nicht geht brauchst du ein Abitur oder Fachabitur.

Ich kenne das selber und habe auch kein Bock aber Versuch es wenigstens so zu schaffen das du wenigstens 4,0 oder besser bis ohne Ausfall. Du wirst mehr bevorzugt mit nem Abi als jemand der ein MSA hat + Berufsausbildung oder gar nichts hat.

Einem Menschen, der sich so beschreibt:

ich habe schon nach ein paar Monaten bemerkt das ist verdammt hart, außerdem bin ich faul , damit meine ich ,mir fällt es schwer zu lernen und mich zu konzentrieren.

würde ich wirklich alles empfehlen aber sicher nicht die Offizierlaufbahn inkl. Studium bei der Bundeswehr.

0

Was möchtest Du wissen?