Wird das ein 3 Weltkrieg mit A waffen und ist die situation gefährlicher als der Kalte Krieg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die einzigen beiden Atombombenabwürfe, welche es bisher gegeben hat, (Hiroshima und Nagasaki), waren die größten terroristischen Anschläge der Weltgeschichte und werden zum Glück auch als solche behandelt. Das einzige, was heute an den kalten Krieg erinnert, ist, dass beide Seiten sich als "die Guten" sehen, das macht die Situation schwierig, der Rest ist aber eigentlich noch ganz flauschig. Russland ist bestrebt, seine Vorherrschaft in Europa und auf der Welt zu sichern und auszubauen. Russland hat sich nie verändert, sondern der Westen hat sich radikalisiert, Russland hat seine Politik nie verändert, aber jetzt bemerkt der Westen plötzlich, dass Russland wieder eine Supermacht ist - das passt offenbar nicht, aber da kann man nichts gegen machen. Das russische Atomwaffenarsenal heißt offiziell "Kräfte nuklearer Zurückhaltung", sie dürfen laut russischer Militärdoktrin nur dann als Waffen eingesetzt werden, wenn eine existenzielle Bedrohung Russlands vorliegt, was mit herkömmlichen (nichtatomaren) Waffen nicht herbeizuführen ist, daher werden solche vermutlich auch nie eingesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Situation ist nicht gefährlicher. Wir sind noch weit entfernt von der Eskalationsstufe, die es während des Kalten Krieges zwischen USA und UdSSR samt ihrer Nebenkriegsschauplätze gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?