Wird das anscheinend weg gehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was heißt 100 % gesund, wenn du eine Blockade im Brustwirbelbereich hast? Du musst sie erst beseitigen lassen, und zwar bei einem Diplom-Physiotherapeuten oder einem Osteopathen (Mann oder Frau) - die haben die richtige Ausbildung und vor allem -ganz wichtig - die nötige Praxis, also Erfahrung, um die Symptome der Ursache zuordnen und beheben zu können. 

Ich kenne diesen Druck auch. er ging sofort nach einer Behandlung weg, als die Blockade gelöst worden war. Ich würde nicht zum Orthopäden gehen, da ich schleche Erfahrungen gemacht habe: außer Kortisonspritzen (zum Unterdrücken des Symptoms, nicht zum Heilen!) und Einrenkversuchen war da nichts - schlimm. 

Übrigens ist eine Blockade von Wirbeln definitiv KEINE PSYCHOSOMATISCHE Angelegenheit, wie jemand hier behauptet. Der Körper hat IMMER eine Ursache, wenn er Symptome zeigt, und denen muss man auf den Grund gehen!  Sowas kann aber seelische Folgen haben, klar, und zwar, wenn keine Ursache gefunden und nur hilflos herumgedoktert wird. Dann muss man so lange nach dem richtigen Arzt oder Behandler suchen, bis man ihn gefunden hat. Oft eine mühsame Sache. 

Sebma15 29.06.2017, 23:07

Einfach tolle Idee aber ich weiß nicht wie ich das zu einem Psychotherapeut erklären soll damit er mich richtig versteht ..
Es ist mir voll oft passiert das Ärzte mit mir arrogant waren und ich weiß nicht einmal was ich sagen soll weil ich möchte auch nicht dass er sagt dass ich seine Zeit verschwende oder sowas ..

0
Spielwiesen 29.06.2017, 23:17
@Sebma15

Naja - geh einfach nicht zu einem Psychotherapeuten hin - der hat bei dir nichts verloren und du nicht bei ihm. Es ist definitiv KEINE psychische (=seelische) Sache.

Ein Physiotherapeut ist jemand, der mit den Händen die Stellen behandelt, wo etwas schmerzt oder schief sitzt - nachdem er gecheckt hat, wo die Ursache ist. Such dir eine Krankengymnastik und frag nach jemandem, der diplomiert ist, oder aber such einen Osteopathen (das ist jemand, der sich auf die Behandlung von Knochenbau und alles drumherum spezialisiert hat).

An deiner Stelle würde ich zuerst einen Termin vereinbaren, dann untersuchen lassen und dann holst du dir eine Verordnung von deinem Hausarzt. Nicht groß diskutieren, sondern einfach die Verordnung verlangen. Da du sowieso einen großen Teil privat zahlen wirst (viele Kassen beteiligen sich an den Kosten, frag dort vorher nach), ist das dem Hausarzt egal.  Du musst gar nichts erklären, sag einfach, dass du deine Beschwerden dort behandeln lassen willst.

Und wenn du Angst hast, dass ein Arzt sagen könnte, du verschwendetest seine Zeit --- ja, aber DEINE Zeit kann ER verschwenden, oder? Dagegen hast du nichts einzuwenden - denk mal nach.  Deswegen ist es wichtig, sich selbst etwas auszukennen, um nicht bei jeder Diagnose auf den Arzt angewiesen zu sein.

0
Sebma15 29.06.2017, 23:26

Passt werde ich machen
Sollte ich vielleicht aber auch zum Halsarzt gehen oder für eine Bronchoskopie ?
Obwohl husten oder die Symptomen was auf Internet stehen sind bei mir nicht aufgetaucht außer dieses Gefühl und Vlt einmal ein ganz kleiner pfeifender Atem aber da war ich vorm schlafen und war voll erschreckt

0
Spielwiesen 29.06.2017, 23:34
@Sebma15

Ich kann keine Diagnose stellen, aber lass doch erstmal die Wirbelblockade ausschließen (also untersuchen und dann beheben), die ja mechanisch die Atmung behindert, dann bist du schon einen Schritt weiter.

Wenn du NUR zum Lungenarzt gehst (der nichts weiß von Wirbelblockaden), verordnet der dir vielleicht ein Kortisonspray und du wendest es an, obwohl davon nichts besser wird, wenn nämlich die Blockade noch nicht behoben ist. Und nachdem alles wieder richtig sitzt, brauchst du auch kein Spray mehr.

Ich stand mal vor genau dem gleichen Problem, war mir aber sicher, dass ich kein Asthma haben konnte, und das hat meine Krankengymnastin mir bestätigt, indem sie die zwei kleinen Wirbelchen neben den Schulterblättern wieder gelöst hat und meine Atmung wieder 1a ging. Da hätte man mir lang Bronchialspray geben können - wäre totaler Quatsch gewesen (und Kortison hat massive Nebenwirkungen).

Ich meine, du bist frei und machst, was du denkst - aber so wäre meine Vorgehensweise.  Sei entschlossen, gut für dich zu sorgen. Man entwickelt einen Instinkt dafür, ob ein Vorschlag hilft oder nicht.

0
Sebma15 29.06.2017, 23:38

Sie haben recht vielen Dank
Ich werde das genau so machen

1

Atembeschwerden oder ein "Kloß im Hals" Gefühl können stressbedingt sein - und zwar durch Verspannung der Schluck-und Atemwegsmuskulatur - dabei handelt es sich um Psychosomatik - einige Beispiele psychosomatischer Beschwerden und was dagegen hilft findest Du auch hier in meinem Beitrag.

https://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Ja deine Lunge ist gesund das ist schon mal gut aber wurde auch geschaut ob deine Luftröhre in Ordnung ist? 

Sebma15 28.06.2017, 22:55

Ja das werde ich beim Halsarzt erledigen sobald ich einen Termin kriege

0
Sebma15 28.06.2017, 22:58

Aber essen kann ich normal trinken auch
K.a was das Gefühl sein könnte ..

0

Was möchtest Du wissen?