Wird Cybersex härter bestraft als echter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kann mir nicht vorstellen dass das anders gewertet werden würde. besonders ist wohl höchstens, dass der chatverlauf jederzeit als beweis herangezogen werden kann um zu prüfen in wie fern die ältere person auf die jüngere eingewirkt hat um sie zu überreden oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaum vorstellbar, denn es fehlt ja schon mal jede Art von Zwang, von Sonderfällen abgesehen, also ist das Einverständnis mit Sicherheit gegeben. Das Mädchen ist 14, also juristisch kein Kind mehr, es kann keine Verletzungen oder Krankheiten geben - eigentlich sollte das nicht so "schlimm" sein wie echter Sex. Aber IANAL.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2004 gab es eine erweiterte Verschärfung der bezüglichen Regeln, hierbei wird Cybersex auch als sexuelle Misshandlung von Minderjährigen angesehen, ob beide es wollen ist Jacke wie Hose, der 30jährige hat sich strafbar gemacht!

Auch wenn sie im realen Leben Sex haben macht sich der 30jährige strafbar, da 14jährige nur mit Personen über 13 und unter 18 schlafen dürfen!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast recht ... in der theorie

allerdings wird auch der real sex mit 14-jähriger bestraft (und härter als cybersex) wenn die eltern den antrag stellen.  die werden ganz leicht das gutachten vorbringen was der tochter verzögerte sexuelle entscheidungsfähigkeit oder so attestiert und damit ists dann wie   30-jähriger mit 13-jähriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?