Wird Corona ungefährlicher?

2 Antworten

Berlin ist besonders betroffen, weil es hier einen "Schmelztiegel" bestehend aus Coronaverweigerern, Verschwörungstheoretiker, religionsbedingter Sturheit (Islam) und dem "Partyvolk" gibt. Außerdem sind viele Menschen -> Corona müde, viele verdrängen das Problem, und haben die Dauer der Pandemie unterschätzt.

Bei den wenigsten Infizierten verläuft die Krankheit so, dass sie auf der Intensivstation ( künstliche Beatmung usw.) behandelt werden müssen. Damals am Anfang der Pandemie gab es keine historischen Daten, deshalb wurde die Anzahl überschätzt.

Wer auf die Intensivstation muss, hat nur geringe Überlebenschancen. Das ist wie im Hospiz (Sterbebegleitung), die meisten überleben das nicht oder haben später extreme Beeinträchtigungen.

Die USA lassen sich nicht einfach mit Deutschland vergleichen. Donald ist ein Narzist, er fordert seine Anhänger auf, keine Masken zu tragen, und glaubt das Virus würde (irgendwann) von alleine verschwinden.

Zu Beginn der Pandemie, waren Boris, er und der Chefvirulogen von Schweden, Anhänger der Herdenimmunität, d.h. wer Mal infiziert war, ist zukünftig immun 🤬

Diese These wurde von der Realität weggefegt. Wer infiziert war, ist ggf. nur einige Monate immun. Wenn das Virus mutiert, ist er allerdings gegen das mutierte Virus nicht immun.

Ein Virus der mutiert wird nicht ungefährlicher, sondern gefährlicher, da es schwerer wird einen Impfstoff herzustellen, der alle Mutationen eliminiert. Eine Mutation die "man" (,noch) nicht kennt, kann man nicht bekämpfen..und das Virus mutiert schnell !

Das liegt daran, dass von dem Virus, von allen bekannten "Variationen" (ursprüngliches Virus + jeweils von den Mutationen), Zellkulturen angelegt werden und auf monoklonale Ebene vervielfältigt werden müssen, das dauert seine Zeit, lässt sich nur bedingt beschleunigen !

Zu Herrn Drosten:

Diese Möglichkeit hatte er zu Beginn der Pandemie erwähnt. Die Aussage basierte auf dem damaligen Wissensstand. Heute sind wir einen Schritt näher am Abgrund -->

eine Universal-Impfung, welche die ganze Bandbreite abdeckt, wird es nicht geben !

Selbst wenn es eine Impfung gibt, sind noch zahlreiche Fragen offen:

- Wie lange wirkt die Impfung, Nebenwirkungen ?

Ich will Dir die Hoffnung nicht nehmen, denn die stirbt bekanntlich zuletzt..

Aber nach dem jetzigen Wissensstand, ist das Virus gekommen, um zu bleiben !

Da wurde (versehentlich ?) die Büchse der Pandora geöffnet (griechische Mythologie) oder für alle Christen -> der zweite apokalyptische Reiter - das fahle Pferd (Seuchen) --> aus dem 6. Kapitel der Offenbarung des Johannes als Boten der nahenden Apokalypse, des Jüngsten Gerichts.

Mein Rat: Trage eine Maske, schüttle keine Hände, und halte dich an die Regeln 😁

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?