Wird beim Blutspenden auch ein Drogentest automatisch mitgemacht?

1 Antwort

Bei der Untersuchung der Blutspende werden nicht nur Krankheiten sondern auch chemische Rückstände untersucht. Eine Spende die "verunreinigt" ist wird nicht als Blutspende weiterverarbeitet. Als Empfänger ist es normal fast unmöglilch durch eine Bluttransfusion zu erkranken. Soweit die Theorie. Leider gab es in der Vergangeneheit schon schwarze Schafe und Fälle bei denen Empfänger durch Bluttransfusionen (schwer) erkrankt sind. Es liegt in der Verantwortung Hauptsächlich des Blutspenders als auch des Personals die die Spende weiterverarbeitet.

Was möchtest Du wissen?