Wird bei Zwangsvollstreckung für Kindesunterhalt nur der versäumte oder auch der fällige Betrag ein

2 Antworten

Es kann auch der laufende Unterhalt im Wege der Vorratspfändung gepfändet werden, sofern ein Titel für diesen vorliegt. Das scheint nach Aussage des Jugendamtes nicht der Fall zu sein. Ein Nachfragen lohnt sich aber, wobei solche Geschichten deren täglich Arbeit sind.

Ja, ein Titel hat das Jugendamt bereits, deswegen verstehe ich ja auch nicht, warum nur der versäumte Unterhalt gepfändet werden soll. Das würde ja bedeuten, das ich jeden Monat aufs Neue pfänden lassen muss.

0

offenbar ist das so.

Kindesunterhalt - Nachweis über Kontoauszug nicht ausreichend?

Hallo Community,

ich bin seit 09-2015 geschieden, lebe seit 04-2013 getrennt und habe in 05-204 (nach Ablauf des Trennungsjahres) die Scheidung eingereicht.

Im Trennungsjahr habe ich 900 Euro gezahlt (Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt für 1 Kind, 14 Jahre), nach Ablauf des Trennungsjahres nur noch den Kindesunterhalt (Höhe Düsseldorfer Tabelle plus Aufschlag). Mein Exmann hat keinen Titel oder Beistandschaft, ich zahle freiwillig. Ich zahle, wie heute wohl üblich, per Dauerauftrag bargeldlos auf sein Konto.

Mein Ex-Mann arbeitet nur sporadisch. Das Jobcenter erwartet von mir eine Bestätigung, dass ich Unterhalt bezahle. Der Kontoauszug reiche nicht als Nachweis aus!

Jetzt meine Frage: Ist das rechtens? Ich habe doch mit meinem Ex rechtlich nichts mehr zu tun, das Jobcenter kann doch nicht von mir irgendein Schriftstück verlangen?

...zur Frage

Erpressung mit Jugendamt! Bitte schnell lesen!

Eine Freundin braucht dringend schnell einen Rat. Um euch mal kurz einen Überblick der Situation zu verschaffen versuche ich mich möglichst kurz zu halten.

Meine Freundin, verheiratet, hat zwei Jungs (4 & 8 Jahre alt), mit dem Ehemann ist sie sehr verstritten. Er sitzt seit eineinhalb Monaten für 10 Monate in Haft. Aus der gemeinsamen Wohnung musste sie wegen Zwangsvollstreckung ausziehen. Sie kam inzwischen bei einem guten Bekannten mit den Kindern unter, da sie keine Wohnung bis zum Termin gefunden hatte. Aus der gemeinsamen Wohnung nahm sie nur das nötigste mit, da sie keinen Platz zum Lagern hatte. Die Wohnung wurde von der Stadt in der sie Wohnt gepfändet und eine Wiedereinweisung gemacht d.h. keiner außer sie und der Stadt dürfte die Wohnung betreten. Durch den Umzug war natürlich ein totales Chaos in der Wohnung. Während dieser Zeit sind die ehemaligen Vermieter, sowie die Schwiegereltern unerlaubt in die Wohnung und haben Bilder gemacht, mit denen die Schwiegermutter, die sich nie um die Kinder gekümmert hat, jetzt erpresst, damit zum Jugendamt zu gehen und ihr die Kinder weg zu nehmen, wenn sie morgen die Kinder nicht rausrückt und diese auch sofort übernachten lassen soll. Was kann man dagegen unternehmen, dass sie die Kinder erstmal nicht rausgeben muss. Jugendamt am Wochenende erreichen ist ja kaum möglich und sie hat jetzt angst, dass durch das Chaos was auf den Bildern zu sehen ist, sich das Jugendamt noch mehr einschalten wird, und ihr die Kinder entzieht

Mein Rat an sie war: Am Montag in der Früh erstmal beim zuständigen Bearbeiter der Stadt anrufen, dass die Leute sich unerlaubten Zugang zur Wohnung verschafft haben, sowie das Jugendamt zu informieren, dass es mit einer neuen Wohnung schon gut aussieht, was auch stimmt und auch denen die Situation erklären mit der Erpressung.

Was meint ihr dazu?

LG

...zur Frage

Jobcenter schreibt wegen Unterhalt, obwohl ich an Jugendamt Zahle, was soll ich tun?

Hallo, habe eine 8Jährige Tochter für die ich auch seit jahre Unterhalt Zahle (272Eur.) allerdings direkt an das Jugendamt die das dann weiter überweisen, jetzt vor kurzem schreibt mich Plötzlich das Jobcenter einer ganz anderen ,,Region" an, sie würden seit 10/2013 für mich Zahlen, da frag ich mich, was haben die so lange getrieben sich erst jetzt zu melden, hoffe das muss ich nicht nachzahlen irgendwas, kann ja nicht hellsehen was die treiben! (zur Mutter/Tochter habe ich keinerlei kontakt, da ich zudem noch nichtmal weis wo sie mitlerweile hingezogen ist, sie war Verheiratet, und ist dann wieder zu nem anderen Gezogen so wie ich jetzt erfahren habe....)

Habe dann beim Jugendamt angerufen und die gute Frau sagte nachdem ich vorgetragen hab was sache ist: ,,DAS ist ja ein Hammer, die War doch Verheiratet, zudem hätte sie sich bei uns Abmelden müssen, die ist ja schon seit über 1Jahr umgezogen, wir sind da in der Stadt ja garnicht mehr zuständig.....etc"

Ich habe beim JA ein Titel, und zahle wie gesagt den berechneten Betrag an das JA die das dann weiter leiten, zumindest war es bisher so, jetzt kam dieses Schreiben:

,,ich gewähre seit dem 10/2013 Leistungen zur sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGBII für ihr Kind xxxx geb. am xxx

Nach dem Bürgerlichen GesBuch sind sie der genannten Person unter bestimmten Vorraussetzungen unterhaltspflichtig. Dieser anspruch ist für die Zeit meiner Leistungsbewilligung auf mich übergegangen.

Sofern sie bereits laufenden Unterhalt tatsächlich regelmäßig leisten, zahlen sie diesen weiterhin direkt an den pflichtigen. Unterhaltsnachzahlungen können sie nicht mehr direkt an den berechtigten leisten.

zusammen gefasst, sie wollen infos über einkommen und nachweise, etc, aber was soll ich tun? Habe mit dem komischen Verein doch garnichts am Hut, was wollen die, wenn alles über das Jugendamt läuft, und warum erst jetzt, fast 1,5Jahre später?

Hatte schonmal bei diesem Ominösen JCenter angerufen, aber ich hatte da den Eindruck von ,,kein Bock, keine Ahnung was willst du denn, ich weis selber nichts...." von Beratung war da weit und breit nichts, da rufe ich lieber beim Jugendamt an, mit denen kann man wenigstens gescheit reden....! Aber mitlerweile (nach 2wochen frist vorm ersten brief, ich arbeite 7Tage die Woche fast 60h als hätt ich nichts besseres zu tun....) Drohen sie schon mit 2000eur Strafe und der schreibstiel ist auch eher naja...

Freue mich über Ratschläge, Vielen Dank!

...zur Frage

Kindesvater zahlt keinen Unterhalt-ANZEIGEN?

Hallo! Brauche Eure Hilfe. Der Kindesvater meines 3 Jährigen Sohnes ist Selbständig zahlt aber schon seit einem halben Jahr keinen Unterhalt.- nach seiner Aussage nach: Er hat kein Geld-. Habe eine Beistandschaft beim Jugendamt-die tun aber auch nicht viel. Das geht schon so seit fast 3 Jahren-mal zahlt er dann wieder nicht-verheiratet waren wir nicht. Titel liegt vor. Bekomme UHV vom Jugendamt, um das Kind kümmert er sich gar nicht.- WAS Muss ich tun, damit das mal ein für alle mal geklärt wird-habe schon über eine Anzeige nachgedacht wegen Unterhaltpflichtverletzung -was meint Ihr dazu??? Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten!!

Themen: unterhalt kindesunterhalt

...zur Frage

Nicht EU-Ausländerin Unterhaltspflichtig - Außereheliches Kind?

Hallo ich deutscher Papa habe einen Sohn mit einer Jamaikanerin sie lebt in Deutschland hat keine Arbeit also ALG2 und ich zahle nun seit 4 Jahren Unterhalt für unseren 6jährigen Sohn. Da sie mit dem großen nun überfordert ist soll er zu mir- auf die schnelle.. Habe ich ein Anrecht auf kindesunterhalt? Da sie ja nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt habe ich bedenken..

...zur Frage

Zwangsvollstreckung bei offenem Kindesunterhalt, was passiert, wenn man Urteil ignoriert?

Hallo. Mein Ex zahlt seit Januar nicht mehr den rechtmäßigen Unterhalt für seine 2 Kinder. Somit haben sich die Schulden auf über 1000 Euro angehäuft. Nun hat unser Anwalt die Zwangsvollstreckung eingeleitet, denn mir liegt ein vollstreckbarer Titel vor. Schätze das dauert circa 2 Monate. Das Familiengericht setzt dabei die Selbstbehaltsgrenze neu fest. Normalerweise sind das wohl 900 Euro, aber nach Prüfung kann dieser Betrag bis 700 Euro runter gesetzt werden. Was ist, wenn mein Ex aber das Urteil des Gerichts zB ignoriert und offene Beträge trotzdem nicht zahlt? zB Gerichtskosten? Kommt er dann in den Knast?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?