Wird bei Hartz4, Geld von der Kreditkarte als Zuverdienst angerechnet?

2 Antworten

du hast ja lediglich Geld von dem einen Konto (Kreditkarte) auf das andere Konto (Girokonto) verschoben. Das kannst du ja derzeit, falls erforderlich auch belegen.

Nur so am Rande sei von mir bemerkt, Kreditkartengelder sind sehr teuer - aus der Not heraus hast du darauf zurück gegriffen, aber irgendwann möchtest du nicht nur die Zinsen bedienen, sondern auch das Geld zurück zahlen. Hast du denn keine Chance, solange du Transferleistungen beziehst, deine Fixkosten zu reduzieren?

Wenn du ein Darlehen aufnimmst (was du hier ja im Grunde getan hast), ist das doch kein Zuverdienst. Nur wirst du es kaum zurueckzahlen koennen und somit in Kuerze noch viel tiefer im Schlamassel sitzen.

Ich weiss ja nicht, was das fuer monatliche Verbindlichkeiten in Hoehe von satten 800 Euro sind. Fest zu stehen scheint hier aber, dass du die nicht bedienen kannst und somit an einer Privatinsolvenz kaum noch vorbeikommen duerftest.

46

Ergaenzung: Dass wegen der Kreditkartenbelastungen ein Strafverfahren wegen Betrugs auf dich zukommen kann, wirst du sicher selbst wissen. Schliesslich hast du dir das Geld geholt obwohl dir klar sein musste, dass du es gar nicht zurueckzahlen kannst.

0
2
@DerCAM

Du bist Lustig, da mache ich mir sorgen wegen dem Jobcenter, da machst Du mir Angst vor der Bank bzw. vor der Justitz.

Wer sagt, dass ich das Geld nicht zurück zahlen kann. Sobald ich wieder in Arbeit bin, ist dass gleich abbezahlt.

0
46
@DerCAM

das verstehe ich nun überhaupt nicht, wenn man als Transferleistungsbezieher im Besitz einer Kreditkarte ist, warum man dann durch Kartenbelastung ein Strafverfahren wegen Betruges bekommt.

0
2

Ich weiß, dass es nicht vorteilhaft ist Geld von der Kreditkarte zu holen, aber was soll ich machen? Arbeit bekomme ich im Moment nicht und mehr Gelsd vom Staat gibts auch nicht.

Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber hier in Bayern wo ich lebe ist Wohnen und Leben sehr teuer.

0
46
@Hilfloser1981

"Ich weiß ja nicht wo Du wohnst ..."

Das verrate ich dir jetzt lieber nicht weil wir sonst garantiert noch sehr viel weiter vom Thema abdriften wuerden.

Einen gut gemeinten Rat habe ich aber schon fuer dich: Vernichte sofort alle deine Kreditkarten oder schicke sie zurueck. Sofort! Du steckst bereits jetzt schon mitten drin in Teufels Kueche und wenn du so weiter machst, versinkst du ganz schnell noch viel tiefer darin.

0
2
@DerCAM

Wenn ich nicht ende letzte Woche Geld von der Kreditkarte geholt hätte, hätte ich gestern nicht meine Miete für diesen Monat zahlen können.

Ich habe mich eh 3 Monate eisern zurück gehalten Geld von der Kreditkarte zu holen, aber ich bin blanker als blank und brauche einen Job oder Geld.

Job ist, trotz Bewerbungen, nicht in Aussicht und Geld, ist nur von der Kreditkarte in Aussicht.

0
46
@Hilfloser1981

StGB § 263 Betrug

"(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar." (Zitat Ende)

Du hast kein Geld zum Zurueckzahlen und auch keinen Job in Aussicht. Du weisst also, dass du die Kreditkartenrechnungen nie und nimmer zum vereinbarten Zeitpunkt bezahlen kannst. Du schaedigst das Vermoegen der Bank und verschaffst dir einen rechtswidrigen Vermoegensvorteil. Du spiegelst durch den Kreditkarteneinsatz gegenueber der Bank auch vor, das Geld rechtzeitig zurueckzahlen zu koennen (sonst duerftest du die Karte ja gar nicht einsetzen), unterdrueckst die Tatsache, dass du nicht zurueckzahlen kannst und erregst somit bei der Bank den Irrtum, es sei alles in Ordnung. Natuerlich ist das Betrug!

0
2

Okay, ich merke die Diskussion mit Dir führt in ne falsche Richtung.

Also nochmals zusammenfassend, ich muss dass Geld von der Kreditkarte angeben beim Jobcenter und es wird mir nicht als Zuverdienst angerechnet. Verstehe ich das richtig?

0
46
@Hilfloser1981

richtig verstanden! - Angeben, in dem du die Kontoauszüge bzw. Kreditkartenabrechnungen entsprechend nach Aufforderung vorlegst.

0
2
@helmutgerke

Hallo Helmutgerke,

leider kann ich Deine Antwort nicht "als hilfreichste Antwort auszeichnen".

Trotzdem danke ich Dir!!!

0

Ausversehen ALG II beantragt anstatt ALG I (Kein Geld für den Zeitraum bis zum richtigen Antrag?)?

Guten Tag,

ich habe ein kleines Problem und wollte euch da einmal nach Rat fragen:

Ich bin 21 Jahre und Lebe bei meinen Eltern in einer Wohnung. Meine Eltern leben vom Amt und beziehen ALG II.

Ich habe zum 27.10.2017 meine Schule abgebrochen. Daraufhin haben meine Eltern das Ihrem zuständigen Bearbeiter beim Amt (Maßarbeit) sofort gemeldet. Die Folge war dass ich in dem ALG II (Hartz IV)-Bescheid mitaufgeführt wurde.

Jetzt ist uns aufgefallen, dass ich noch einen ALG I-Anspruch habe da ich vom 01.01.2014 bis zum 31.09.2016 Auszubildender war.

Ich war heute bei der Bundesagentur für Arbeit und habe mich Arbeitlos gemeldet und wollte ALG I beantragen.

Die Frau bei der Bundesagentur für Arbeit meint, dass ich für den Zeitraum vom 27.10.2017 bis heute kein Geld bekomme. Erst ab heute würde ich Geld bekommen und dass das Geld von der Maßarbeit (ALG II), dass ich ab dem 27.10.2017 bekommen habe mit dem Geld verrechnet wird was ich ab heute bekommen würde. Sprich ich bekomme erst ab heute Geld und alles was ich bekommen habe muss ich zurückzahlen?!

Kann das richtig sein?

Ich meine, meine Eltern haben es ja sofort gemeldet, und die Frau von der Maßarbeit hat es auch nicht gemerkt dass ich noch ALG I bekommen würde anstatt ALG II.

Vorallem, wäre es mir selber nicht aufgefallen, wäre alles kein Problem gewesen und ich hätte weiter ALG II bezogen ohne Geldeinbüßen von von knapp 2 Monaten.

Ich bitte um Hilfe

Danke im Vorraus

...zur Frage

alg1, wohngeld und zuverdienst

huhu eine frage noch kann ich wenn ich ALG 1 bekomme noch Geld dazuverdienen oder kann ich auch noch Wohngeld beantragen?

...zur Frage

Ist es legal, als arbeitsloser einen Nebenjob auszuführen, Ihn aber auf den Namen eines anderen anzumelden?

Wenn ich Arbeitslosengeld oder Geld von der Rentenversicherung auf Grund einer Reha beziehe (Leistungen), aber noch eine Nebentätigkeit ausübe, die jedoch auf den Namen eines anderen ausgezahlt wird und von dem ich das Geld dann bekomme ... ist das illegal? kann man deswegen belangt werden, wenn das rauskommt?

Als arbeitsloser kann man ja noch 165,- EUR dazu verdienen, ohne das Abzüge gemacht werden. Wenn ich aber mehr als 165 EUR dazuverdienen möchte, OHNE etwas abtreten zu müssen oder ich eine Rehamaßname ausführe- darf ich das dann wie oben beschrieben machen?

Danke !!!

...zur Frage

Arbeitsamt ALG 1 auszahlung

Hallo ich bekomme zurzeit ALG 1 , wenn ich Montag wieder anfange zu arbeiten , bekomme ich dann noch ende diesen Monats das geld vom Amt für die 3 wochen ? oder erst nächsten monat?

...zur Frage

Minijob und Argentur für Arbeit

Hallo

bin zur seit als arbeitslos gemeldet und beziehe ALG eins. Muss ich vor Beginn einer Aufnahme eines Minijobs die Agentur für Arbeit informieren? Ich bekomme 800 Euro ALG. Was würde ich dann nach Abzug des Minijobs vom Amt bekommen?

Danke im Voraus für die Antwort/en

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?