Wird bei einer MPU immer Blut abgenommen?

3 Antworten

Bei einer MPU wegen Alkohol oder Drogen wird immer auch ein Screening gemacht. Üblicherweise ist das inzwischen ein EtG-Test, der Alkohol noch 4-6 Tage nach dem letzten Konsum nachweist.

Allerdings würde ich mir an Deiner Stelle keine großen Hoffnungen aus eine positive MPU machen: Du trinkst anscheinend weiter regelmäßig, machst also weder Abstinenz noch kontrolliertes Trinken, hast folglich weder Abstinenznachweise noch ein Trinktagebuch o.ä. Wenn Du Dich nicht anderweitig auf die MPU vorbereitet hast, ist das rausgeworfenes Geld.

Da fehlts an allen Ecken und Enden.

Bei einer MPU wegen Alkohol oder Drogen wird immer auch ein Screening gemacht.

Seit wann? M.W. wird bei KT nach wie vor nur Blut entnommen.....

1

Ja wird es, sie wollen ja schon feststellen, ob Alkohol/Drogen nachzuweisen sind, was ja eben die Gefahr ist, das man eben doch nicht nur einmalig getrunken hatte ... man sollte also schon bissel aufpassen, das man vor einer MPU eben nichts unerlaubtes zu sich nimmt. http://www.wirkaufendeinauto.de/ratgeber/mpu/ - da kannst gut nachlesen, wie das alles abläuft, was gecheckt wird und so.

Hallo SavasXx

@clemensw hat ja schon richtig geantwortet.

wegen deiner Frage:

Wird bei einer MPU immer Blut abgenommen (Leberwerte)

JA

viele BfF (also dort wo du die MPU machst) haben aber schon auf EtG-Urinscreening umgestellt (hat ja clemensw auch schon geschrieben).

bei den Leberwerten müssen die Blutwerte in den Normwerten sein, man kann also sehr schlecht (oder gar nicht) sehen wann du das letzte Mal Alkohol getrunken hast.

du musst also an deinen Wochenendkonsum schon den Alkohol literweise reingeschüttet haben damit die Leberwerte sich erhöhen.

Was möchtest Du wissen?