Wird bei einer Magenspiegelung das Pankrea untersucht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Nein, bei der Magenspiegelung ist die Bauchspeicheldrüse nicht zu sehen. Diese lässt sich allgemein sehr schlecht untersuchen. Nur per Ultraschall, CT oder MRT kann man das Pankreas erkennen.

2. Die Biopsie dient dazu, einen Verdacht zu bestätigen. Zum Beispiel: Wenn sie bei dir etwas verdächtiges in der Magengegend sehen, nehmen Sie eine Probe davon und schicken es zum Pathologen. Er untersucht es auf Tumor, Entzündung, Morbus Crohn, je nachdem wo der Verdacht bei liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oppenriederhaus
31.03.2016, 18:26

Helicobacter nicht vergessen

1

Was möchtest Du wissen?