Wird bei einem Strafbefehl (Geldstrafe)wegen Beleidigung der Arbeitgeber informiert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt darauf an wo man arbeitet?! Ich denke allerdings nicht, dass sowas dem AG mitgeteilt wird. Das ist deine private Sache und hat so gut wie nichts mit der Arbeit zu tun.
Wenn du nur eine Bußgeldstrafe bekommst wird es nicht im Führungszeugnis aufgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im polizeilichen Führungszeugnis werden vor allem Freiheitsstrafen von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafen von 91 oder mehr Tagessätzen aufgenommen. 
Auch Jugendstrafen von nicht mehr als zwei Jahren, die zur Bewährung ausgesetzt wurden, werden regelmäßig nicht in das Führungszeugnis aufgenommen.

Hoffe, ich konnte helfen.

Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das im Führungszeugnis auftaucht ist abhängig von der Höhe, bei über 90 Tagessätzen stehts drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?