Wird bei der Berechnung der Miete der Wintergarten auch an qm mitberechnet

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Wintergarten kann mitberechnet werden.

Bei Wintergärten wird danach unterschieden, ob diese beheizt werden können oder nicht. Fehlt eine Beheizungsmöglichkeit, so erfolgt eine hälftige Anrechnung der Grundfläche, ist der Wintergarten beheizbar, wird seine Grundfläche vollständig berücksichtigt.

Nachzulesen in der Wohnflächenverordnung

http://www.haus-und-grund-muenchen.de/mainw/mietre/WoFIV.html

wird bei der Berechnung der Wohnungsgröße der Wintergarten auch als Wohnfläche mit berechnet in qm.

Aber ja: Wintergärten gehören n. § 2 Abs. 2 Nr. 1 WoFlV zur Wohnfläche. Demnach kann er bis zur Hälfte seiner Grundfläche durchaus zu den Mietkosten herangezogen werden (s. § 4 Nr. 3 WoFlV).

Für einen beheizbaren und damit ganzjährig nutzbarer Wintergarten wird sogar der volle qm-Preis an Miete fällig, sofern die lichte Höhe allseits 2 m beträgt.

http://www.gesetze-im-internet.de/woflv/BJNR234610003.html

G imager761

Der Wintergarten kann bis zur Hälfte mitberechnet werden.

Wintergarten wird zur Häfte der wirklichen qm zur Wohnfläche dazu gerechnet.Ausnahmen gibt es nur bei großzügigen Vermietern.

ja, halb

10qm wintergarten sind 5qm wohnfläche, wenn er getrennt von der wohnung ist

ich kenne auch wohnungen, da setzt er sich ansatzlos fort, da würde ich ihn voll berechnen

manche vermieter machen das unser nicht,aber wenn nur anteilmäßig,nicht die ganze größe hab ich mal im mietspiegel gelesen,was wie berechnet wird,google mal

Was möchtest Du wissen?