Wird bei der AU von modernen Autos noch mit einer Sonde gemessen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

JEIN.

Fahrzeuge am EZ 2006 verfügen über eine moderneres OBD (On-Board-Diagnose) System. Dieses hat nun 2 Speicher. In dem einen schreib das OBD nach wie vor wie bei den älteren aus die Fehler, das ist der Fehlerspeicher. In den anderen schreibt das System zusätzlich OKs, das ist der Readyness-Speicher.

Wenn KEINE Fehler abgelegt und gleichzeitig ALLE Readyness-Codes gesetzt sind, dann KANN der Prüfer auf eine Gasmessung verzichten und DARF die AU als bestanden anerkennen. Er muß es aber nicht.

Wenn der Prüfer dennoch Zweifel hat, kann und darf er trotzdem die Endrohrmessung durchführen.

Wer jetzt ein "ganz Schlauer" ist und mein er könne mal eben vor der AU seinen Fehlerspeicher löschen (geht mit OBS Modul und smartphoneapp), der hat übrigends Pech, denn wenn der Fehlerspeicher gelöscht wird, wird immer auch der Readyness-Speicher gelöscht und somit wäre dann die Gegebenheit "Fehlerspeicher leer und gleichzeitig alle Readynesscodes gesetzt" nicht erfüllt und es MUSS eine Endrohrmessung durchgeführt werden.

Dei Readynesscodes werden dann erst nach bestimmtem Fahrzyklus gesetzt.

Momentan darf er es anerkennen, aber das ganze ist noch eine rechtliche Versuchsphase, ob das in Zukunft so bleibt ist fraglich, es ist von Seiten des Gesetztgeber beabsichtigt die Endrohrmessung wieder verbindlich vorzuschreiben um Manipulationen besser ausschließen zu können.

Zr Grundfrage: Der Prüfer kann zur Zeit frei entscheiden, oder er die AU mit entsprechend "Fehlerspeicher leer / Readynesscodes alle OK" als bestanden anerkennt oder nicht, ob das künftig so bleibt, ist abzuwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit mir bekannt werden bei Benzinern immer noch per Sonde die Werte ermittelt, bei Diesel überwacht sich das System selbst und für die AU reicht es aus per OBD den Computer anzuhängen. Allerdings gibt es da auch ne Ausnahme, hatte ich letztens mit meinem Auto. Das hatte ein defektes Bauteil wodurch es zu Fehlern kam (und auch die AU nicht bestehbar gewesen wäre), ich habe das ersetzt und den Fehlerspeicher gelöscht. Direkt darauf bin ich zu Dekra, als der Computer angehängt wurde hatte die Motorsteuerung noch nicht einen Kompettcheck gehabt und es war eine manuelle Abgasmessung nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
06.02.2015, 07:42

Das ist unabhängig von Benzin oder Diesel, die Möglichkeit besteht erst bei Fahrzeugen mit EZ 2006, siehe meine Antwort

1

Ich glaube wenn möglich und zugelassen über OBD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
06.02.2015, 07:43

Bei bestimmten Voaraussetzungen, siehe in meiner Antwort

1

Was möchtest Du wissen?